+
Plant Opel, das Werk in Eisenach zu verkaufen?

Nachrichten-Scout am Morgen

Opel-Werk könnte an Daimler verkauft werden

Das schreiben die Anderen: Opel plant eigene Zerschlagung, Fannie Mae mit Riesen-Minus und Obama will Irak-Truppen bis 2010 abziehen.

Opel-Pläne: Verkauf an Daimler?

Die Financial Times Deutschland hat nach eigener Aussage exklusive Informationen zu Opels Rettungsplan. Demnach solle das Werk in Eisenach verkauft werden - Gespräche mit Daimler haben stattgefunden - und die Produktion in Rüsselsheim konzentriert. Was mit dem Bochumer Werk geschehen solle, sei noch unklar, schreibt die FTD. Am heutigen Freitag muss Opel der Bundesregierung einen Rettungsplan vorlegen.

FAZ.net versucht, Opels Möglichkeiten abzuwägen. Die Perspektive sei schlecht, schreibt der Autor und sieht als Problem, dass die Marke zu viele Werke besitze und ihre Mutter General Motors sich aus der Affäre ziehen wolle.

Apropos General Motors: Deren Vorzeigewagen war immer der Pontiac, ein wahres "Muscle Car", ein Männerauto, schnell und schnittig. Das Handelsblatt zeigt eine Bildergalerie, die die Entwicklung der Pontiacs im Lauf der Jahrzehnte nachzeichnet. Der Autor setzt die Verwässerung der Marke in Beziehung mit dem Bankrott der Firma GM. Man habe zu sehr auf die Kosten und zu wenig auf die Beibehaltung eines Originals geachtet.

Fannie Mae macht gigantischen Verlust

Der US-Hypothekenfinanzierer Fannie Mae, der schon unter staatlicher Kontrolle steht, hat auch im Schlussquartal 2008 ein gigantisches Minus eingefahren, schreibt die Welt. 25,2 Milliarden Dollar hoch war der Verlust, im gesamten Jahr hat der Immobilienfinanzierer knapp 59 Milliarden verloren. Fannie Mae brauche noch mehr staatliche Unterstützung schreibt Welt und weist darauf hin, dass die Finanzkrise einst von den Immobilienfinanzierern ausgegangen war.

Obama zieht Truppen bis 2010 ab

Obwohl US-Präsident Barack Obama seine Pläne erst heute dem Kongress mitteilen wird, weiß Spiegel eigenen Aussagen nach jetzt schon, was kommen wird: Die im Irak stationierten US-Truppen sollen bis 2010 zum Großteil abgezogen werden. Vorher wolle man dafür sorgen, dass die Lage im Irak stabil bleibt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur

Kommentare