+
Josef Fritzl auf dem Weg ins Gericht.

Polarforscher kämpfen ums Überleben

Das schreiben die Anderen: Fritzl bekennt sich schuldig, Polarforscher im Packeis in Lebensgefahr, Guttenberg in Amerika und Nachforschungen zum Kölner Stadtarchivs.

Josef Fritzl bekennt sich schuldig

Focus

Polarforscher kämpfen ums Überleben

Britische Forscher wollten auf Skiern zum Nordpol gelangen, um Daten über das Abschmelzen des Polareises zu sammeln, schreibt Spiegel Online. Seit 28. Februar sind die Forscher bei minus 40 Grad und mehr unterwegs. Sie sendeten nun einen Hilferuf, indem sie sagten, ihre Vorräte gingen zu Ende und die Kälte sei unerträglich.

Guttenberg in Amerika

Der frisch gebackene Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist in Sachen Opel-Rettung aktiv. In Washington absolvierte er ein hochrangiges Programm und traf den Finanzminister, den IWF-Chef, den Weltbankchef und natürlich die Opel-Chefs, schreibt der Spiegel. Doch eine schnelle Lösung kann auch der Minister nicht erreichen.

FAZ.net kommentiert den Besuch des Ministers in Washington und erinnert an Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU), der mit leeren Händen aus Detroit zurück kehrte. Eine Prognose, ob zu Guttenberg mehr Erfolg haben wird, wagt die FAZ nicht.

Erkenntnisse zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs

Die Süddeutsche Zeitung berichtet von den Gründen des Einsturzes und beschreibt das Szenario, das sich kurz vor dem Unglück unter der Erde in der U-Bahn-Baustelle abspielte. Offenbar reagierten die Arbeiter genau richtig und verhinderten eine Katastrophe. Auch in Amsterdam habe es bereits ähnliche Probleme gegeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare