+
Wer mit einem iPhone 6s ein Live-Foto verschickt, sollte sicher gehen, dass der Empfänger es auch öffnen kann. Die App Motion Stills kann solche Bilder in GIF-Dateien verwandeln. Foto: Andrea Warnecke

Motion Stills: Live-Bilder in GIF umwandeln

Verschickte Bilder kann der Empfänger nur öffnen, wenn sie das passende Format haben. Dieses Problem kennen viele, die Live Fotos von einem iPhone erhalten, selbst aber ein anderes Gerät benutzen. Eine Google-App bietet hier eine Lösung.

Berlin (dpa/tmn) - Apples iPhones können seit dem Modell 6s sogenannte Live Fotos aufnehmen, also kurze Bildersequenzen, die beim Ansehen abgespielt werden. Will man sie verschicken, ist das aber schwierig. Viele andere Smartphones können mit den bewegten Fotos nichts anfangen.

Motion Stills, eine Google-App für iOS, hilft hier weiter. Das kostenlose Programm erlaubt nicht nur die Optimierung, sondern auch den Export der Bilder als animierte GIF-Dateien. Diese können von den meisten anderen Smartphones wiedergegeben werden. Auch der Export als kurze Videodatei ist möglich. Die Bearbeitung findet Google-untypisch auf dem Telefon und nicht in der Cloud statt.

Motion Stills im iTunes App Store

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sprache für einzelne Programme festlegen
Microsoft Windows ist in vielen Sprachen einsetzbar. Wer unterschiedliche Sprachen setzt und davon auch Gebrauch machen möchte, kann Windows zur Mehrsprachigkeit …
Sprache für einzelne Programme festlegen
Virtuelles Whiteboards für Online-Meetings
Wer gerne Meetings im Netz abhält, um sich mit Kollegen oder Partnern auszutauschen, der wird das virtuelle Whiteboard FlockDraw zu schätzen wissen.
Virtuelles Whiteboards für Online-Meetings
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test

Kommentare