Das Moto G6 Plus von Motorola ist die XXL-Ausgabe des G6 mit größerem Display und mehr Speicher. Foto: Motorola
1 von 5
Das Moto G6 Plus von Motorola ist die XXL-Ausgabe des G6 mit größerem Display und mehr Speicher. Foto: Motorola
Das neue Moto G6 von Motorola kommt im Mai für rund 250 Euro in den Handel. Foto: Motorola
2 von 5
Das neue Moto G6 von Motorola kommt im Mai für rund 250 Euro in den Handel. Foto: Motorola
Ab Mai erhältlich: Das Moto G6 Play von Motorola ist das neue Einsteigermodell der G6-Reihe. Foto: Motorola
3 von 5
Ab Mai erhältlich: Das Moto G6 Play von Motorola ist das neue Einsteigermodell der G6-Reihe. Foto: Motorola
Das Moto G6 Play von Motorola hat statt der Doppelkamera eine Einzellinse und 13 Megapixel Auflösung. Foto: Motorola
4 von 5
Das Moto G6 Play von Motorola hat statt der Doppelkamera eine Einzellinse und 13 Megapixel Auflösung. Foto: Motorola
Das neue Moto G6 von Motorola hat eine Doppelkamera mit 12 und 5 Megapixeln. Ihre Software erkennt Objekte und Sehenswürdigkeiten und kann Text scannen. Foto: Motorola
5 von 5
Das neue Moto G6 von Motorola hat eine Doppelkamera mit 12 und 5 Megapixeln. Ihre Software erkennt Objekte und Sehenswürdigkeiten und kann Text scannen. Foto: Motorola

Eine Frage der Größe

Motorola bringt neues Moto G6 in drei Ausführungen

Mit erkennungsfähiger Doppelkamera, 13-Megapixel-Einfachkamera oder mit einem 5,9-Zoll-Display? Das neue Moto G6 lässt viel Entscheidungsfreiheit. Auf welche Version die Wahl fällt, könnte zuletzt aber auch vom Preis abhängen.

München (dpa/tmn) - Motorola bringt das neue Moto G6 Anfang Mai in drei Versionen auf den Markt. Für rund 250 Euro bietet das Mittelklasse-Smartphone im 18:9-Format mit 5,7-Zoll-Display in Full-HD+ (1080 zu 2160 Pixel) etliche Funktionen der Oberklasse.

So gibt es etwa eine Doppelkamera (12 und 5 Megapixel, maximale Blendenöffnung f1.7), die neben Texten auch Objekte und Sehenswürdigkeiten erkennt. Hinzu kommen Sprachsteuerung, Bluetooth 5 und Android 8 (Oreo) mit regelmäßigen Updates. Im Inneren stecken ein Qualcomm Snapdragon 450 mit acht Kernen, 32 Gigabyte (GB) Speicher für Apps und Fotos sowie 3 GB Arbeitsspeicher. Das G6 empfängt außerdem UKW-Radio.

Mit dem Moto G6 Plus gibt es für rund 300 Euro bei ansonsten gleicher Ausstattung ein größeres 5,9-Zoll-Display, 64 GB Festspeicher und 4GB Arbeitsspeicher.

Neues Einsteigermodell ist das Moto G6 Play. Für rund 200 Euro bietet es dieselben Abmessungen und ähnliche Ausstattung wie das Moto G6. Allerdings ist die Displayauflösung geringer (720 zu 1440 Pixel). Statt der Doppelkamera gibt es eine 13-Megapixel-Einfachkamera und den etwas schwächeren Snapdragon-430-Prozessor. Dafür kriegen Nutzer mehr Akkuleistung und eine praktischere Platzierung des Fingerabdrucksensors auf der Rückseite.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

So finden Sie die passende Tastatur zum Tippen
Sie sind das Arbeitswerkzeug von Millionen Menschen, finden meist aber kaum Beachtung: Tastaturen. Dabei kann die Wahl des richtigen Tastenbretts nicht nur die Arbeit …
So finden Sie die passende Tastatur zum Tippen
Neue Gaming-Notebooks von Dell und Asus
Wirklich mobil sind sie nicht, dafür steckt die neueste Hardware für Gamer drin: Dells und Asus' neueste Spiele-Notebook-Spitzenmodelle sprechen Gamer an, die nicht nur …
Neue Gaming-Notebooks von Dell und Asus
Spannende Technik auf der CES
Wollen wir ein vernetztes Schlafzimmer? Wollen wir mit digitalen Inhalten vor unseren Augen die Realität überlagern? Und wer braucht eigentlich WLAN aus der Deckenlampe? …
Spannende Technik auf der CES
Dezent, smart und teuer - Die TV-Trends der CES
Ob Fernseher von der Rolle oder aus Klötzchen: Auf der CES in Las Vegas überbieten sich die Hersteller mit spektakulären neuen Geräten. Die Innovationen für den …
Dezent, smart und teuer - Die TV-Trends der CES