Mount Everest vernetzt

- München - Mail vom Mount Everest: Per drahtloser Funktechnologie (WLAN) können von dieser Klettersaison an Meldungen vom Bezwingen des höchsten Berges der Welt abgesetzt werden. Aus einem Zelt beim nepalesischen Basislager in rund 5300 Meter Höhe ist es nach Angaben der Netzwerkunternehmens Cisco Systems möglich, Mails zu schreiben.

<P>Da das Basislager auf einem beweglichen Gletscher aufgeschlagen ist, sei die Satellitenantenne für die Übertragung noch 300 Meter darüber installiert worden. Die Nutzung von Laptop und WLAN- Technologie koste 2500 Dollar pro Team für die drei Monate dauernde Klettersaison. Den Angaben zufolge kommt ein Großteil des Geldes einem Umweltprojekt gegen den Abfall der wachsenden Zahl von Gipfelstürmern zu Gute. </P><P>@ www.linkingeverest.com</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Um den Sternenhimmel zu betrachten, muss die Nacht nicht nur wolkenlos sein. Wichtig ist auch, dass es keine Lichtverschmutzung gibt. Eine Online-Karte zeigt die …
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Nicht selten schlummern ganz Musiksammlungen auf Smartphones und Tablets. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile
In vielen Fällen ist es wichtig, seine Rechte zu kennen. Doch häufig ist die Gesetzeslage nicht ganz einfach. Wer in einer juristischen Angelegenheit tiefer einsteigen …
App JLaw ist digitale Bibliothek für Gesetze und Urteile

Kommentare