Erdogan erleidet Schwächeanfall bei Gebet

Erdogan erleidet Schwächeanfall bei Gebet
+
Mozilla schafft die im Sommer eingeführten Werbe-Kacheln im Firefox-Browser wieder ab, will aber weiter mit Werbung experimentieren.

Kacheln ade

Werbung im Firefox: Mozilla macht Rückzieher

Berlin - Für Firefox-Nutzer ein Grund zur Freude: Mit den Werbe-Kacheln, die Mozilla im Sommer einführte, soll jetzt wieder Schluss sein. Weitere Experimente mit Werbung sollen aber folgen.

Die bezahlten Werbe-Kacheln sollen wieder aus dem Firefox-Browser verschwinden. Das hat Mozilla-Mitarbeiter Darren Herman in einem Blogeintrag bekanntgegeben.

Die beim Öffnen eines neuen Tabs eingeblendeten und von Werbekunden bezahlten Vorschläge waren erst im Sommer als Alternative zu aufdringlicher Werbung im Netz vorgestellt worden. In den kommenden Monaten werden sie nun Schritt für Schritt abgeschaltet - bis alle Verpflichtungen erfüllt sind.

Ganz auf Werbung verzichten wollen die Macher des kostenlosen und quelloffenen Browsers aber nicht. Man werde auch weiterhin mit werblichen Inhalten experimentieren, heißt es in dem Text.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale bringen nahezu Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände. Für empfehlenswerte Geräte sollte man allerdings rund 2.500 Euro über …
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern

Kommentare