News-Ticker: Barcelona-Anschlag: Vierter Verdächtiger von der Polizei festgenommen

News-Ticker: Barcelona-Anschlag: Vierter Verdächtiger von der Polizei festgenommen
+
Mozilla schafft die im Sommer eingeführten Werbe-Kacheln im Firefox-Browser wieder ab, will aber weiter mit Werbung experimentieren.

Kacheln ade

Werbung im Firefox: Mozilla macht Rückzieher

Berlin - Für Firefox-Nutzer ein Grund zur Freude: Mit den Werbe-Kacheln, die Mozilla im Sommer einführte, soll jetzt wieder Schluss sein. Weitere Experimente mit Werbung sollen aber folgen.

Die bezahlten Werbe-Kacheln sollen wieder aus dem Firefox-Browser verschwinden. Das hat Mozilla-Mitarbeiter Darren Herman in einem Blogeintrag bekanntgegeben.

Die beim Öffnen eines neuen Tabs eingeblendeten und von Werbekunden bezahlten Vorschläge waren erst im Sommer als Alternative zu aufdringlicher Werbung im Netz vorgestellt worden. In den kommenden Monaten werden sie nun Schritt für Schritt abgeschaltet - bis alle Verpflichtungen erfüllt sind.

Ganz auf Werbung verzichten wollen die Macher des kostenlosen und quelloffenen Browsers aber nicht. Man werde auch weiterhin mit werblichen Inhalten experimentieren, heißt es in dem Text.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare