Wegen Spionage-Verdachts

Mozilla verbannt „Web of Trust“ aus Firefox

Frankfurt/Main - Die Erweiterung „Web of Trust“ ist nach den schweren Datenschutz-Vorwürfen aus dem Add-On-Store des Browsers Firefox geflogen.

„Wir haben Beschwerden über „Web of Trust“ erhalten, die damit zusammenhängen, wie transparent das Add-on arbeitet“, erklärte die Mozilla-Stiftung, die hinter Firefox steht, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Man habe schließlich entschieden, „dass das Add-on diese Richtlinien verletzt“. Deshalb sei es aus der Download-Kollektion entfernt worden, „bis der Hersteller diese Dinge korrigiert“, zitierte die Zeitung am Donnerstag Mozilla.

Die Entwickler der ins Zwielicht geratenen Browser-Erweiterung „Web of Trust“ hatten zuvor angekündigt, sie wollten die Vorwürfe prüfen und eventuell Gegenmaßnahmen ergreifen. Das NDR-Fernsehen hatte diese Woche berichtet, „Web of Trust“ habe im großen Stil Nutzerdaten ausgespäht und diese offenbar ungefragt an Dritte weitergegeben. Auf Basis der Informationen hätten auch Nutzer identifiziert werden können, während der Anbieter eine Anonymisierung der Daten versprochen habe, darunter auch Bundespolitiker.

„Wenn es Fälle gab, in denen Informationen nicht anonymisiert und geschützt wurden, werden wir das natürlich prüfen und wenn notwendig Maßnahmen treffen, um einen angemessenen Schutz unserer Nutzer sicherzustellen“, erklärte ein Sprecher des finnischen „Web of Trust“-Anbieters.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Top Ten der Spiele-Apps: Werde zum Krieger
Der ultimative Kampf um Leben und Tod kann nun auch unterwegs ausgefochten werden. "Rules of Survival" erinnert an die Battle-Royal-Spiele auf dem PC und ist das …
Top Ten der Spiele-Apps: Werde zum Krieger
iOS-Charts: Filter-App auf dem Vormarsch
Optische Spielerei und Funktionalität: Diese Woche bringen sie durch das Programm "kirakira+" ihre Instagram-Story mit Glitzer-Filtern auf ein neues Level. Die Gmail-App …
iOS-Charts: Filter-App auf dem Vormarsch
Schrift für Word-Formeln ändern
Mit Microsoft Word lassen sich mühelos selbst komplexe mathematische Formeln erstellen und bearbeiten. Es stehen verschiedene Schriftarten zur Auswahl.
Schrift für Word-Formeln ändern
3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Das Deaktivieren von WLAN und Bluetooth ist beim Betriebssystem iOS 11 etwas umständlicher als bei seinem Vorgänger. Es sei denn man nimmt eine Abkürzung über die …
3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11

Kommentare