Özil-Rücktritt: Jetzt reagiert der DFB

Özil-Rücktritt: Jetzt reagiert der DFB

Murat Çizakça ist neuer Allianz-Professor

- Murat Çizakça hat in diesem Wintersemester an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München die Allianz Gastprofessur übernommen. Çizakça lehrt Volkswirtschaft und vergleichende Wirtschaftsgeschichte an der Bahcesehir University in Istanbul.

Als Gast des Instituts für Geschichte und Kultur des Nahen Orients sowie Turkologie der LMU wird Çizakça über den Islam und Europa aus der Sicht der vergleichenden Zivilisationsgeschichte lesen. Çizakça gilt als Experte der vergleichenden Wirtschaftsgeschichte der islamischen Welt und Europa.

Seine Vorlesung "Comparative History of Civilizations: Islam and Europe" befasst sich mit der westlichen, byzantinischen und islamischen Zivilisation. Zudem wird Çizakça ein Hauptseminar leiten.

Einen öffentlichen Vortrag hält er am Montag, 13. November, zum Thema "Islam and Christianity - Symbiosis of Civilizations". Der Vortrag findet im Hauptgebäude der LMU, Geschwister-Scholl-Platz 1, Hörsaal M 118 statt. Beginn: 19 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niantic geht gegen Betrüger in "Pokémon Go" vor
Falscher Standort und unautorisierte Apps: Wer beim "Pokémon Go"-Spielen mogelt, wird künftig bestraft. Im schlimmsten Fall droht die komplette Sperrung des Nutzerkontos.
Niantic geht gegen Betrüger in "Pokémon Go" vor
Betrug mit gefälschter Microsoft-Sicherheitswarnung
Microsoft-User müssen sich vor Betrügern in Acht nehmen. Diese versuchen Verbraucher durch einen üblen Trick mit einer gefakten Fernwartungssoftware abzuzocken. Wie kann …
Betrug mit gefälschter Microsoft-Sicherheitswarnung
Betrüger verschicken E-Mails im Namen von 1&1
Mit immer neuen Tricks versuchen Betrüger im Internet, an Nutzerdaten zu kommen. Derzeit sollen 1&1-Kunden hinters Licht geführt werden. Wie sich Verbraucher schützen …
Betrüger verschicken E-Mails im Namen von 1&1
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp

Kommentare