Bei "cmd.fm" können sich Nutzer musikalische Unterhaltung in den Browser holen. Auch Onlineversionen bekannter Videospiele finden sie hier. Foto: www.cmd.fm

Musik per Kommando: Onlineportal "cmd.fm"

Meerbusch (dpa-infocom) - Ein neues Onlineportal spielt Musik aus der Soundcloud ab. Die Benutzeroberfläche ist minimalistisch gehalten, aber effektiv. Die Auswahl der Songs erfolgt zufällig nach verschiedenen Genres.

Musikdienste gibt es im Internet heute jede Menge. Viele stellen Millionen Musiktitel zur Verfügung, manche davon kostenlos, andere gegen entsprechende Bezahlung. Doch fast alle zeichnen sich durch aufwändig gestaltete Benutzeroberflächen aus. Komplett anders ist das Angebot unter " cmd.fm": Auf dem Bildschirm erscheint eine zeichenorientierte Benutzeroberfläche, wie ein Linux-Terminal, das Befehle verarbeitet. Doch auch hier kann man Musik abspielen.

Dazu müssen Kommandos wie "play jazz" oder "play electro" eingegeben werden - schon spielt "cmd.fm" Musik im Browser. Die zufällig ausgewählten Songs kommen aus der Soundcloud. Welche Musikgenre der Dienst kennt, verrät cmd.fm, wenn der Befehl "genres" eingegeben wird. Nach Eingabe von "help" listet der Dienst weitere Befehle auf, die sich eingeben lassen, darunter auch Anweisungen wie "flappybird" oder "mario". Wer die eingibt, bekommt zwar keine Musik präsentiert, dafür aber Onlineversionen bekannter Videospiele.

"cmd.fm" ist eine ungewöhnliche, aber durchaus praktische Art und Weise, im Browser Musik zu hören - kostenlos und legal, da die gespielte Musik aus der Soundcloud kommt. Einfach mal ausprobieren.

Onlineportal "cmd.fm"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Es ist bekannt, wird aber kritisch betrachtet: Google hat bisher die E-Mails von Gmail-Nutzern für personalisierte Werbung durchleuchtet. Damit soll bald Schluss sein.
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Ab sofort ist Google Wifi in Deutschland erhältlich. Nutzer sollen es ganz leicht einrichten können. Google setzt bei Wifi auf das Mesh-System. Damit sollen Verbraucher …
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim …
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen

Kommentare