Fahrplanauskunft online

MVG-App jetzt für alle Smartphones verfügbar

München - Die MVG-App gibt es jetzt auch als browserbasierte Lösung. Damit können mehr Kunden als bisher von dem Angebot profitieren.

Sie sieht aus wie eine App und funktioniert auch so: Die neue Web Anwendung Fahrinfo München der Münchenr Verkehrsgesellschaft (MVG). Doch der Clou an der Sache ist: Es handelt sich dabei um eine browserbasierte Lösung, die auf nahezu allen internetfähigen Smartphones funktioniert - unabhängig vom Betriebssystem. So kommt das Angebot weitaus mehr Nutzern zu gute, als die klassische App.

Wer das Angebot nutzen möchte, gibt einfach www.mvg-fahrinfo.de in seinen Web-Browser auf dem Handy ein. Dann stehen ihm die  Funktionen wie Fahrplanauskunft, Abfahrtzeiten in Echtzeit und Störungsmeldungen zur Verfügung. Die MVG-Fahrinfo ermöglicht es außerdem, einzelne Strecken als Favoriten festzulegen. Neu ist, dass eventuelle Verspätungen schon auf den ersten Blick zu sehen sind.

Selbstverständlich gibt es auch die "klassische" App weiterhin. Sie ist für das iPhone im App-Store, für Smartphones mit Android-Betriebssystem bei Google Play erhältlich.

mcf

Rubriklistenbild: © mvg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare