+
Dieser rote Facebook-Punkt sorgt im Internet für Aufsehen.

Was bedeutet er?

Mysteriöser Facebook-Punkt sorgt für Aufsehen

München - Facebook-Nutzer berichten über einen roten Punkt, den sie in der Tab-Leiste ihrer Browser sehen. Doch was bedeutet das Zeichen?

Mehrere Medien berichten seit dem Vormittag von dem rätselhaften roten Punkt, der im Browser zu sehen ist, wenn man den Facebook-Tab gerade nicht geöffnet hat. Was dahinter steckt? Vermutlich eine neue Form der Benachrichtigungen, sobald ein Freund einen Beitrag kommentiert oder auf andere Art und Weise mit dem Nutzer in Kontakt tritt.

Doch noch nicht jeder kann den roten Punkt sehen. Der Grund dafür könnte die Facebook-Policy sein, nach der Neuerungen immer erst schrittweise eingeführt werden. Ob es nur ein Testlauf ist und wann der rote Benachrichtigungs-Punkt für alle eingeführt wird, ist noch nicht bekannt - das soziale Netzwerk äußerte sich weder in den USA noch in Europa zu dem Gadget.

fh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Microsoft Edge: Flash Player trotz Blockierung weiter nutzen
Microsofts Edge-Browser unterstützt kein Flash mehr: Sollte eine Webseite Flash benötigen, muss das ausdrücklich genehmigt werden.
Microsoft Edge: Flash Player trotz Blockierung weiter nutzen
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt

Kommentare