+
das Seitensprung-Portal Ashley Madison bietet die Vermittlung außerehelicher Abenteuer, doch die Daten der Kunden wurden im großen Stil geklaut.

Pikante Panne

Nach Hacker-Attacke: Seitensprung-Portal bietet Datenlöschung

Toronto - Die Seitensprungagentur will ihre Kunden zu außerehelichen Flirts und Sexabenteuern ermuntern. Nach einem Hacker-Einbruch sind Kundendaten der Agentur im Netz aufgetaucht. Das Unternehmen reagiert mit einem Versprechen, das für viele Betroffene wohl zu spät kommt.

Das Seitensprungportal Ashley Madison will nach einem groß angelegten Datendiebstahl seine umstrittene Politik zur Löschung von Anwender-Profilen ändern. Bislang hatte Ashley Madison 19 US-Dollar von seinen Kunden verlangt, die ihr Konto inklusiver der über die Plattform ausgetauschten Mitteilungen und Bilder endgültig löschen wollten. Die Lösch-Option werde man nun für alle Mitglieder kostenlos anbieten, erklärte das Unternehmen. Sicherheitsexperte Graham Cluley kritisierte den Schritt: „Die schließen das Tor, nachdem das Pferd bereits aus der Scheune abgehauen ist“, sagte Cluley im Podcast „Tech News Today“.

Der Betreiber des Seitensprungportals, der kanadische Internet-Konzern Avid Life Media, war Opfer eines Datendiebstahls geworden. Die Hacker sollen dabei unter anderem die Nutzerdaten Ashley Madison und anderen Sites des Konzerns erbeutet haben, berichtete der IT-Sicherheitsexperte Brian Krebs. Alleine Ashley Madison hat nach Angaben eines Unternehmenssprechers weltweit 37 Millionen Mitglieder und ist auch im deutschsprachigen Raum aktiv.

Avid Life Media wies Berichte zurück, das bezahlpflichtige Löschangebot sei technisch nie umgesetzt worden. Nach einer Löschanfrage würden tatsächlich das komplette Mitgliederprofil und sämliche Kommunikationsaktivitäten gelöscht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare