+
Das Twitter-Foto von dem nassen Massaker wurde tausendfach geliket und geteilt.

Rache ist nass

Nach Seitensprung: Apple-Massaker wird zum Klickhit

  • schließen

Tokio - Rache ist manchmal nass, nicht süß. Das musste ein untreuer Japaner feststellen. Der außergewöhnliche Weg, den seine Freundin fand, um ihn zu demütigen, wurde zum Online-Klickhit.

"Die Hölle selbst kann nicht wüten wie eine verschmähte Frau" - so lautet ein berühmtes Zitat aus der Weltliteratur. Ein Japaner, der beim Fremdgehen erwischt wurde, kann das aus erster Hand bestätigen. Als seine Freundin von seinem Seitensprung erfuhr, traf sie ihn da, wo es ihm am meisten wehtat: An seiner Sammlung von Apple-Produkten.

Jahrelang hatte der Technik-Freak ein MacBook, einen iMac, iPhones, iPads und zahlreiches Zubehör zusammengekauft, der Gesamtwert seiner Apfel-Ernte beträgt mehrere tausend Euro. Seine heißgeliebten Geräte fanden jetzt ein nasses Grab: Die Gehörnte versenkte den kompletten IT-Schnickschnack in der Badewanne.

In der Hoffnung, auf Mitleid und Verständnis zu stoßen, stellte der Hallodri die Fotos der häuslichen Seebestattung, die seine (ehemals?) bessere Hälfte ihm zukommen ließ, auf sein Twitter-Profil, das er unter dem passenden Namen "foolishnessfly2" (frei übersetzt: "Die Dummheit fliegt") führt. Dort wurde die Dokumentation des nassen Massakers zum Klickhit. Über 13.000 Mal wurden sie favorisiert, mehr als 20.000 Mal retweetet.

Der zornigen Dame dürfte es eine Genugtuung sein.

hn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Gamern beim Spielen zusehen - das ist für Millionen Deutsche interessant. Eine Umfrage beweist sogar, dass es immer mehr Nutzer gibt.
Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internetnutzer immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet. Was steckt dahinter und was können Sie dagegen …
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Ohne iOS 11 kein Pokemon Go: Das sollten Spieler wissen. Bis Ende Februar müssen sie sich auf die neuen Geräte-Voraussetzungen eingestellt haben.
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung
Das Cubieboard 6 ist im Handel. Die neue Version des Bastelcomputers ist leistungsstärker als sein Vorgänger. Erstmals dabei sind WLAN und Bluetooth als drahtlose …
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung

Kommentare