+

Ab jetzt wird gestreamt

Endlich: Update gegen nervige WhatsApp-Videos

Mountainview - Das ging scheinbar auch WhatsApp-Entwicklern auf die Nerven: Auf empfangene Videos musste man bisher ewig warten. Abspielen musste man sie in einer externen App. Das ändert sich jetzt.

„Klein, aber fein.“ So kann das aktuelle WhatsApp-Update treffend beschrieben werden. Betroffen ist von der Neuerung das Senden und Empfangen von Videos.

Früher musste man immer warten, bis der ganze Clip heruntergeladen war, bevor man ihn ansehen konnte. Das war lästig und hat sicherlich bei manch einem zu kleineren oder größeren Wutausbrüchen geführt. Wenn man es dann öffnen wollte, passierte das über eine externe App, also nicht in WhatsApp selbst. 

Ab jetzt ist es vorbei mit der Warterei: WhatsApp funktioniert jetzt ähnlich wie YouTube. Nach einem kurzen Puffer-Moment kann das Video direkt geöffnet werden, noch während der Download vonstatten geht. Ebenfalls sehr schön ist, dass das Video von nun an direkt in WhatsApp gestreamt wird und nicht erst eine andere App geöffnet werden muss.

Bisher gibt es die kleine Verbesserung nur für Android. Bald wird das Feature wohl auch für iOS ausgerollt.

Kleiner Tipp: Wenn Sie nicht möchten, dass Videos und Fotos sofort heruntergeladen werden, sobald Sie sie empfangen, können Sie dies in den Einstellungen verhindern. Gehen Sie dazu in die Optionen, dann auf „Datennutzung“. Hier können Sie entscheiden, ob der Download automatisch starten soll. Sie können zum Beispiel einstellen, dass alle Medien automatisch heruntergeladen werden, wenn Ihr Handy mit dem WLAN verbunden ist, oder Sie können diese Einstellung speziell nur für Videos oder Fotos vornehmen.

Wollen Sie neue Features in Zukunft noch vor allen anderen ausprobieren? Dann werden Sie WhatsApp-Beta-Tester.

Sie können außerdem bessere Sicherheitsvorkehrungen für Ihren gesamten WhatsApp-Account treffen, indem Sie die Zwei-Stufen-Authentifizierung einrichten

lg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei iMessage Gif-Animationen einfügen
Um ihnen mehr Ausdruck zu verleihen, schmücken viele Messenger-Nutzer ihre Textnachrichten gern mit Bildern oder Piktogrammen. iMessage ermöglicht nun auch das Verwenden …
Bei iMessage Gif-Animationen einfügen
SSD-Festplatten gerade besonders günstig
Die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von SSD-Festplatten sind um ein Vielfaches höher als bei klassischen Festplatten. Wer darüber nachdenkt, seinen PC damit …
SSD-Festplatten gerade besonders günstig
Die Tricks der Warenbetrüger beim Onlineshopping
Im Internet sah alles so gut aus. Aber als die Ware ankommt, ist der Traum geplatzt: Immer wieder werden Online-Käufer mit manipulierten oder ausgetauschten Produkten …
Die Tricks der Warenbetrüger beim Onlineshopping
Bethesda will "Fallout 76" für PC online selbst vertreiben
"Fallout 76" soll im November 2018 erscheinen. Doch PC-Gamer werden das Multiplayer-Spiel dann nicht wie seine Vorgänger auf der Steam-Plattform finden. Besser sie …
Bethesda will "Fallout 76" für PC online selbst vertreiben

Kommentare