"Nachwuchs" für E-Mail-Wurm "Mydoom"

- Hamburg - Der gefährliche E-Mail-Wurm "Mydoom" hat wenige Tage vor seiner geplanten Attacke auf die Server des US-Unternehmens SCO am 1. Februar bereits "Nachwuchs" bekommen. Die neue Variante "Mydoom.B" ist nach Angaben des finnischen Viren-Spezialisten F- Secure seit diesem Donnerstag im weltweiten Datennetz unterwegs. Anders als das Original soll "Mydoom.B" neben den Webservern von SCO auch die Website des weltgrößten Softwarekonzerns Microsoft ins Visier nehmen.

<P>"Mydoom" ist nach Einschätzung von Experten der sich bislang am schnellsten verbreitende Computerschädling aller Zeiten. Rund ein Drittel aller in Europa verschickten E-Mails seien bereits infiziert, teilte F-Secure mit. Weltweit sollen aktuellen Schätzungen zufolge zwischen 20 und 30 Prozent des gesamten E-Mail-Verkehrs durch "Mydoom" verursacht werden.</P><P>Der Schädling verbreitet sich per E-Mail mit verschiedenen Betreffzeilen. Nach Öffnen des Dateianhangs verteilt er sich unter gefälschtem Absender an die Adressen im "Outlook"-Verzeichnis. Betroffen sind Computer mit den Betriebssystemen Microsoft Windows 98, ME, NT, 2000 und XP. Die B-Variante ist nach Angaben von F-Secure zudem "besonders heimtückisch", da sie den Zugriff von infizierten Rechnern auf die Webseiten von Antiviren-Herstellern verhindere.</P><P>Die Software-Firma SCO lobte unterdessen ein "Kopfgeld" in Höhe von 250 000 Dollar zur Ergreifung des Wurm-Autors aus. Microsoft hatte im November 5 Millionen Dollar Belohnung für die Ergreifung von Hackern ausgeschrieben. Am 1. Februar sollen die Würmer eine so genannten DoS-Attacke (Denial of Service) gegen die Websites der Unternehmen starten. Dabei sollen die Server durch eine nicht mehr zu bewältigende Flut von E-Mail-Anfragen in die Knie gezwungen werden.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Streaming-Dienste werben genau wie Hersteller von Abspielgeräten und Kopfhörern mit HiRes Audio. Was HDTV für die Augen ist, soll HD-Audio für die Ohren sein. Doch ganz …
Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Design-Funkbox von Bang & Olufsen und mit Apple durch Paris
Wer in Paris unterwegs ist, kann sich nun auch mithilfe von Apple Maps über den Nahverkehr der französischen Hauptstadt informieren - und dies in Echtzeit. Außerdem neu …
Design-Funkbox von Bang & Olufsen und mit Apple durch Paris
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Auf dieses Feature haben WhatsApp-Nutzer lange gewartet - jetzt ist die Funktion endlich freigeschaltet. 
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss
Unitymedia zieht den Stecker: Im Juni endet im Westen der Bundesrepublik die analoge Übertragung im Kabelfernsehen. Die noch betroffenen Kunden müssen sich um neue …
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss

Kommentare