Google stellt neue Software vor

Neue Apple-Konkurrenz heißt „Marshmallow“

Mountain View - Nach "Lollipop" und "KitKat" folgt jetzt "Marshmallow" - das ist der Name für die nächste Android-Version. Doch was unterscheidet die neue Software von der alten?

Der Name der nächsten Version des meist genutzten Smartphone-Betriebssystems Android steht fest: „Marshmallow“. Google, die treibende Kraft hinter Android, gab die Bezeichnung am späten Montag bekannt. Der Internet-Konzern geht bei der Benennung der einzelnen Varianten das Alphabet und die Namen von Süßigkeiten durch. Die vorherigen Versionen etwa hießen „Lollipop“ und „KitKat“.

Die neue Software mit der Versionsnummer 6.0 war zunächst als Android „M“ im Mai bei der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellt worden. Eine der Neuerungen ist, dass sie dem Smartphone-Nutzer von sich aus die passenden Informationen zur richtigen Zeit liefern kann. Dafür werden Daten wie Ort und Kalender-Einträge ausgewertet.

Android hat einen Marktanteil von rund 80 Prozent im Smartphone-Geschäft. Allerdings sorgt die Vielfalt von verschiedenen Modellen diverser Hersteller auch dafür, dass sich neue Android-Versionen nur recht langsam ausbreiten. So ist die aktuell meist genutzte Variante noch „KitKat“ mit einem Anteil von knapp 40 Prozent. Die aktuellste Version „Lollipop“ kommt nach Google-Zahlen auf 15,5 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare