+
18 Prozent der Befragten nutzen täglich oder wöchentlich Fahrplan-Apps wie die der Berliner Verkehrsbetriebe. Foto: Stephanie Pilick

Navigations-Apps sind am beliebtesten

"Wann fährt meine Bahn?" oder "Wie komme ich zu meinem Bekannten?" - Fahrplan- und Navigations-Apps stehen bei den Nutzern hoch im Kurs. Eine aktuelle Umfrage ergab außerdem, was die Smartphone-Besitzer so gar nicht nutzen - und warum.

Berlin (dpa/tmn) - Anwendungen zur Navigation und zur Fahrplanauskunft sind die beliebtesten Mobilitäts-Apps. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Infas im Auftrag des Deutschen Verkehrsforums (DVF).

28 Prozent der Befragten gaben an, täglich oder wöchentlich auf ihrem Handy oder Tablet Navidienste zu nutzen. Die Fahrplanauskunft nutzen 18 Prozent. Schlusslichter sind Apps zur Fahrradmiete und Programme zum Carsharing. Diese nutzen 96 Prozent (Fahrrad) und 94 Prozent (Carsharing) der Befragten nie.

Für die korrekte Funktion brauchen die Apps oft den genauen Standort des Geräts. Ein Großteil der Nutzer geht sehr verantwortlich mit der Freigabe dieser Daten um. Besonders umsichtig verhalten sich hierbei laut DVF die Nutzer zwischen 18 und 29 Jahren: 54 Prozent geben sie nur nach Anlass frei. Insgesamt handeln 40 Prozent aller Befragten so. 36 Prozent sperren diese Funktion ganz.

Einige der Gründe: 34 Prozent der Befragten wollen nicht ständig ortbar sein. 29 Prozent möchten möglichst wenige Daten offenlegen, und 14 Prozent haben kein Vertrauen in die Dienste oder deren Anbieter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Auf einem modernen PC Game-Klassiker wie "Command&Conquer" oder den ersten Teil der "Witcher"-Triologie spielen? Das geht ab sofort mit einem neuen Treiber für …
AMD-Radeon-Update: ältere DirectX9-Games wieder spielbar
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Mehr Sicherheit für das Smartphone erhalten Nutzer nur mit regelmäßigen Updates. Doch Android-Geräte haben da manchmal das Nachsehen. Mit Project Treble will Google das …
Beim Kauf von Android-Smartphone auf Project Treble achten
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden
Seit der US-Präsidentenwahl 2016 wird Facebook massiv wegen der Ausbreitung gefälschter Nachrichten kritisiert. Nach einem ersten Versuch, Recherche-Profis Warnzeichen …
Facebook lässt Nutzer über Qualität von Medien entscheiden

Kommentare