+
Über Facebook bleiben Jugendliche mit Freunden in Kontakt und geben vieles von sich preis. Das bleibt auch den Eltern nur selten verborgen.

43% tun es täglich

Facebook: Eltern spionieren Kindern nach

München - Facebook verschafft Eltern eine zuvor nie gekannte Möglichkeit ihre Kinder auszuspionieren. Und fast drei Viertel nutzen das aus, wie eine Studie nun ergab.

92 Prozent der Eltern sind mit ihren Kindern im Netzwerk befreundet. 74 Prozent von ihnen besuchen und überprüfen mehrmals pro Woche die Facebook-Seiten ihrer Sprösslinge, davon satte 43 Prozent sogar täglich. Lediglich ein Prozent sagte, sie würden die Profile des eigenen Nachwuchses nie besuchen. Das geht aus Zahlen der Education Database Online hervor, die die Internetseite mashable.com ausgewertet hat.

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Die lustigsten Facebook-Pannen der Welt

Nicht allen Kindern gefällt das

Bemerkenswert: Rund die Hälfte der Eltern gab an, sich nur aus dem Grund einen Account geholt zu haben, um die Aktivitäten ihrer Kinder überprüfen zu können.

Den Kindern schmeckt das Engagement ihrer Eltern aber teilweise überhaupt nicht: Knapp ein Drittel der Teenager hat sich schonmal für einen Post oder Kommentar der Eltern auf Facebook geschämt. Zudem würden 30 Prozent ihre Eltern am liebsten aus der Freundesliste werfen, wenn sie nur könnten. Das Gewissen spielt hier dann doch eine wichtige Rolle.

Florian Weiß

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Schneller formatieren in Word
Mit dem Word-Programm lassen sich Texte einfach schreiben und bearbeiten. Dabei nehmen viele User die Maus zur Hilfe. Doch es gibt eine bessere Alternative, mit der sie …
Schneller formatieren in Word
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube

Kommentare