+
Die 300 Euro teure WG-M2 von Ricoh soll unter anderem Tauchtiefen von bis zu 20 Meter aushalten. Foto: Ricoh

Neue 4K-Actioncam mit Ultraweitwinkel von Ricoh

Ricoh bringt eine neue Actioncam auf den Markt. Das 4K-Modell hat ein Ultraweitwinkel-Objektiv. Der Preis liegt bei ungefähr 300 Euro.

Berlin (dpa/tmn) - Ricoh baut seine Actioncam-Serie um ein 4K-Modell mit 204-Grad-Ultraweitwinkel-Objektiv (f/2.0) aus. Die WG-M2 mit einem anderthalb Zoll großen Live-View-Display steckt in einem robusten Gehäuse.

Das soll nicht nur Wasser und Staub, sondern auch Stürzen aus bis zu zwei Metern Höhe und Temperaturen von bis zu minus zehn Grad trotzen.  Mit dem beigelegten Unterwasservorsatz sind dem Hersteller zufolge zudem Tauchtiefen bis 20 Meter möglich. Die Aufnahmeausrichtung lässt sich via Display frei anpassen, damit man etwa Videos direkt aufrecht aufnimmt, auch wenn die Kamera gerade auf dem Kopf steht.

Zudem kann die Kamera bei der Bedienung Feedback per Vibration geben, und die Tasten sollen so gestaltet sein, dass sie sich problemlos auch mit Handschuhen bedienen lassen. 4K-Videos lassen sich mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen, Full-HD-Filme mit bis zu 60 Bildern. Zur Übertragung der Dateien stehen WLAN oder ein Typ-D-HDMI-Anschluss zur Verfügung. Für das Stativgewinde der 300 Euro teuren, rund 135 Gramm schweren und April erhältlichen WG-M2 hat Ricoh nach eigenen Angaben umfangreiches Befestigungszubehör entwickelt, das optional erhältlich ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei iMessage Gif-Animationen einfügen
Um ihnen mehr Ausdruck zu verleihen, schmücken viele Messenger-Nutzer ihre Textnachrichten gern mit Bildern oder Piktogrammen. iMessage ermöglicht nun auch das Verwenden …
Bei iMessage Gif-Animationen einfügen
SSD-Festplatten gerade besonders günstig
Die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von SSD-Festplatten sind um ein Vielfaches höher als bei klassischen Festplatten. Wer darüber nachdenkt, seinen PC damit …
SSD-Festplatten gerade besonders günstig
Die Tricks der Warenbetrüger beim Onlineshopping
Im Internet sah alles so gut aus. Aber als die Ware ankommt, ist der Traum geplatzt: Immer wieder werden Online-Käufer mit manipulierten oder ausgetauschten Produkten …
Die Tricks der Warenbetrüger beim Onlineshopping
Bethesda will "Fallout 76" für PC online selbst vertreiben
"Fallout 76" soll im November 2018 erscheinen. Doch PC-Gamer werden das Multiplayer-Spiel dann nicht wie seine Vorgänger auf der Steam-Plattform finden. Besser sie …
Bethesda will "Fallout 76" für PC online selbst vertreiben

Kommentare