Neue Allianz für Smartphone-Chips

Tokio - Im Geschäft mit Smartphone-Chips entsteht eine mächtige neue Allianz. Vier Chiphersteller wollen mit dem japanischen Mobilfunk-Anbieter NTT DoCoMo für eine neue Funktechnik sorgen.

Samsung, Panasonic, Fujitsu und NEC wollen gemeinsam mit dem japanischen Mobilfunk-Anbieter NTT DoCoMo den Markt aufrollen. Die Unternehmen kündigten am Dienstag ein Gemeinschaftsunternehmen an, das bis Ende März stehen soll. Sie wollen sich auf die Entwicklung von Telekommunikations-Chips für die nächste Funktechnik-Generation LTE konzentrieren.

Die Details der Partnerschaft müssen noch ausgehandelt werden. Lediglich NTT DoCoMo kündigte eine erste Investition von 450 Millionen Yen (4,4 Mio Euro ) für die Organisation an der neuen Firma an. Marktführer bei Funkchips für Smartphones ist der US-Hersteller Qualcomm vor MediaTek aus Taiwan, Texas Instruments und dem deutschen Anbieter Infineon.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Test Halo Wars 2: Die Quadratur des Kreises
Mit „Halo Wars 2“ wagt Microsoft ein Experiment: Konsolenspieler sollen sich für das Konzept der Echtzeitstrategie erwärmen. Klappt das? Zum Test:
Test Halo Wars 2: Die Quadratur des Kreises
Alter Whatsapp-Status kommt zurück
Mountain View - Gerade erst hatte Facebook eine neue Status-Funktion in seinem Whatsapp-Messenger eingeführt. Jetzt macht das Unternehmen eine Kehrtwende.
Alter Whatsapp-Status kommt zurück
iPhone fängt Feuer
Tuscon - Es ist der Horror für jeden Smartphonebesitzer. Man zieht das Gerät vom Ladekabel ab, plötzlich fängt es Feuer. Was Besitzer eines Samsung Galaxy Note 7 …
iPhone fängt Feuer
Google greift WhatsApp mit neuem Android-Messenger an
Mountain View - WhatsApp gilt als der Messenger-Dienst Nummer Eins. Jetzt will Google mit einer eigenen App angreifen.
Google greift WhatsApp mit neuem Android-Messenger an

Kommentare