Neue Allianz für Smartphone-Chips

Tokio - Im Geschäft mit Smartphone-Chips entsteht eine mächtige neue Allianz. Vier Chiphersteller wollen mit dem japanischen Mobilfunk-Anbieter NTT DoCoMo für eine neue Funktechnik sorgen.

Samsung, Panasonic, Fujitsu und NEC wollen gemeinsam mit dem japanischen Mobilfunk-Anbieter NTT DoCoMo den Markt aufrollen. Die Unternehmen kündigten am Dienstag ein Gemeinschaftsunternehmen an, das bis Ende März stehen soll. Sie wollen sich auf die Entwicklung von Telekommunikations-Chips für die nächste Funktechnik-Generation LTE konzentrieren.

Die Details der Partnerschaft müssen noch ausgehandelt werden. Lediglich NTT DoCoMo kündigte eine erste Investition von 450 Millionen Yen (4,4 Mio Euro ) für die Organisation an der neuen Firma an. Marktführer bei Funkchips für Smartphones ist der US-Hersteller Qualcomm vor MediaTek aus Taiwan, Texas Instruments und dem deutschen Anbieter Infineon.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Musik-Streamingdienst Deezer lockt mit Musik kostenlos in Hifi-Qualität. Das gilt für Nutzer, die die neue Desktop-App herunterladen. Neu in den Regalen liegen zudem die …
Neu auf dem Markt: Frische Smartphones und HD-Audio
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Sprachassistenten wie Alexa sollen Nutzern Arbeit abnehmen - auch beim Bestellen von Produkten. Mancher fürchtet aber, dass dann ein unbedachter Satz gleich eine …
Amazons Alexa: Einkaufen per Sprache von Anfang an aktiviert
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Die CD-Sammlung verstaubt mittlerweile bei vielen im Regal. Die Musik ist digitalisiert und wird mit einem Player an Rechner oder Smartphone abgespielt - wenn denn …
Streamingdienste bieten mehr als Musikplayer-Apps
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen
Eine persönliche Nachricht sollte vor allem eins sein: privat und damit nicht für alle zugänglich. Wer dies nicht beachtet und Mitteilungen veröffentlicht, dem drohen …
Private Nachrichten von anderen nicht veröffentlichen

Kommentare