+
Für Smartphone-Nutzer wird demnächst die neue Androidversion "Nougat" zur Verfügung gestellt. Foto: Mascha Brichta

Neue Android-Version: Nougat erinnert an App-Herkunft

Wer sich in Zukunft die neue Android-Version "Nougat" herunterlädt, der kann prüfen, woher seine Apps kommen. Mit einem kleinen Klick kann die Quelle der App eingesehen werden.

Berlin (dpa/tmn) - Die kommende Android-Version 7.0 namens Nougat wird Nutzer voraussichtlich an die Herkunft installierter Apps erinnern.

Der Hinweis darauf findet sich zumindest in der gerade veröffentlichen finalen Entwicklerversion des mobilen Google-Betriebssystems ganz unten in der Liste mit App-Informationen unter App-Details.

Zu wissen, ob eine Anwendung aus dem Play Store oder einer anderen Quelle kommt, ist etwa beim Wechsel oder einer Neuinstallation des Smartphones wichtig. Denn die Synchronisation von Apps mit dem Google-Konto funktioniert nur bei Anwendungen, die aus dem Play Store geladen worden sind.

Informationen zur finalen Entwicklerversion von Android 7.0 Nougat

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Gamern beim Spielen zusehen - das ist für Millionen Deutsche interessant. Eine Umfrage beweist sogar, dass es immer mehr Nutzer gibt.
Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internetnutzer immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet. Was steckt dahinter und was können Sie dagegen …
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Ohne iOS 11 kein Pokemon Go: Das sollten Spieler wissen. Bis Ende Februar müssen sie sich auf die neuen Geräte-Voraussetzungen eingestellt haben.
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung
Das Cubieboard 6 ist im Handel. Die neue Version des Bastelcomputers ist leistungsstärker als sein Vorgänger. Erstmals dabei sind WLAN und Bluetooth als drahtlose …
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung

Kommentare