Neue Bilder vom Herzen

- Der Trend in der Computertomographie (CT)geht zu immer schnelleren und schärferen Bildern aus dem Innern des menschlichen Körpers. Seit April dieses Jahres hat der 64-Schicht-Computertomograph aus der Medizintechnikfirma Siemens Medical Solutions in Erlangen einen Eroberungszug in die großen Kliniken begonnen. Die gestochen scharfe räumliche Darstellung kleinster Blutgefäße in Kopf, Herz, Lungen, Bauch, Nieren und Gliedmaßen überzeugt offenbar immer mehr Spezialisten.

<P>In München wurde kürzlich gleich in zwei großen kardiologischen Zentren, im Deutschen Herzzentrum und in der Stiftsklinik Augustinum, der Somatom Sensation 64 aufgestellt. Er macht viele Herzkatheteruntersuchungen, vor allem, wenn sie zur Kontrolle durchgeführt werden, überflüssig, wie die Ärzte berichten. Mit einer Rotationsgeschwindigkeit von 0,37 Sekunden sei der Somatom Sensation 64 derzeit der weltweit schnellste Computertomograph, erklären die Siemens-Leute stolz. Er liefere mit 0,4 Millimetern die höchste räumliche Auflösung, in weniger als 10 Sekunden. </P><P>Dem Patienten kann's recht sein, dass ein invasiver Katheter-Eingriff entfällt. Die Krankenkassen zahlen allerdings noch nicht generell die neue CT-Darstellung der Herzkranzgefäße. Erst muss sie den Bundesausschuss der deutschen Ärzteschaft und Kassen passieren. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In den App-Charts tummeln sich Superhelden und Astronauten
LEGO hat Batman nicht nur zurück auf die Leinwand gebracht, sondern macht ihn auch zum Spielehelden - das kommt bei den iOS-Nutzern gut an. Ebenfalls in den aktuellen …
In den App-Charts tummeln sich Superhelden und Astronauten
App-Charts: Bio-Märchen und Kuschelkätzchen
Ein Bio-Märchen oder ein kuschelbedürftiges Kätzchen: Die App-Charts zeigen diese Woche eine Vorliebe für familienfreundliche Anwendungen. Aber auch Erwachsene kommen …
App-Charts: Bio-Märchen und Kuschelkätzchen
Google-Schwester will „Trolle“ mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen
Mountain View  - Die Google-Schwester Jigsaw hat ein Tool vorgestellt, mit der Verlage die besonders „giftigen“ Posts leichter erkennen können. Dadurch sollen …
Google-Schwester will „Trolle“ mit Künstlicher Intelligenz bekämpfen
Mutmaßlicher Hacker nach Angriff auf Telekom gefasst
Wiesbaden/London - Knapp drei Monate nach dem massiven Hackerangriff auf Internetrouter der Deutschen Telekom ist ein Verdächtiger in London festgenommen worden.
Mutmaßlicher Hacker nach Angriff auf Telekom gefasst

Kommentare