+
Canons lichtstarker Videokamera-Würfel ME20F-SH misst rund 10 mal 12 mal 11 Zentimeter und wiegt ein gutes Kilogramm. Foto: Canon

Neue Canon-Kamera: Im Dunkeln Farbvideos drehen

Videoaufnahmen bei Nacht sind spannend. Interessant ist da die neue Kamera von Canon. Sie soll auch bei einer Beleuchtungsstärke von weniger als 0,0005 Lux noch Full-HD-Farbvideos liefern.

Berlin (dpa/tmn) - Canon hat eine Videokamera zum Filmen bei fast völliger Dunkelheit angekündigt. Möglich macht das der Vollformat-CMOS-Sensor der ME20F-SH.

Der neu entwickelte Vollformat-CMOS-Sensor (2,26 Megapixel) der ME20F-SH bietet eine extrem hohe Lichtempfindlichkeit mit einer möglichen ISO-Zahl von mehr als vier Millionen. Er soll selbst bei einer Beleuchtungsstärke von weniger als 0,0005 Lux noch Full-HD-Farbvideos liefern können.

Zum Vergleich: Sternenlicht ist weniger als 0,03 Lux stark, Mondlicht zwischen 0,2 und 1,0 Lux. Konzipiert ist die mit EF-Objektiven kompatible und fernsteuerbare ME20F-SH etwa für Aufnahmen der nächtlichen Tierwelt, Filmarbeiten bei der Tiefsee- und Höhlenforschung oder auch für die Sternenbeobachtung oder zu Überwachungszecken. Preis und Marktstart standen zunächst noch nicht fest.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Whatsapp-Ortungs-Funktion: So sieht man, wo die Freunde gerade sind
München - Eine neue Testversion von WhatsApp ermöglicht es, seine Freunde in Echtzeit zu Orten. Kommt das Update bald auch nach Deutschland? 
Whatsapp-Ortungs-Funktion: So sieht man, wo die Freunde gerade sind
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Unser Leben wird immer mehr über das Smartphone geregelt und kontrolliert. Von Nachrichten-Apps bis hin zur Scanner-App. Gesundheits-Applikationen liegen ebenfalls stark …
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht
Es gibt sie noch immer: Netlock- oder SIM-Lock-Sperren für Smartphones. Die Geräte sind dafür günstiger als ohne Sperre. Dennoch zahlen Nutzer unterm Strich meist drauf.
Handy mit Karten- oder Netzsperre lohnt sich häufig nicht

Kommentare