+
Die neuen Einsteiger-Lumias 640 XL (im Bild) und 640 gibt es nicht nur in Schwarz und Weiß, sondern auch in vielen bunten Farben. Foto: Microsoft

Neue Einsteiger-Smartphones von Lumia mit LTE-Dual-SIM

Barcelona(dpa) - Den Parallelbetrieb mit zwei SIM-Karten auch in LTE-Mobilfunknetzen bieten zwei neue Einsteiger-Smartphones von Microsoft. Die Lumia-Geräte namens 640 und 640 XL werden jeweils mit Vierkern-Prozessor (1,2 Gigahertz), 1 Gigabyte (GB) Arbeits- und 8 GB Hauptspeicher ausgeliefert, teilte der Hersteller auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress in Barcelona mit (2. bis 5. März). Während das Lumia 640 XL mit 5,7 Zoll großem HD-Display und 13-Megapixel-Hauptkamera auf den Markt kommt, ist das Lumia 640 mit 5 Zoll großem HD-Display und 8-Megapixel-Sensor ausgestattet.

Ausgeliefert werden die 179 Euro (Lumia 640) und 219 Euro (Lumia 640 XL) teuren Smartphones noch mit Windows Phone 8.1. Microsoft verspricht aber ein Update auf das kommende Betriebssystem Windows 10 noch im Laufe dieses Jahres. Etwas günstiger sollen beide Modelle auch ohne Dual-SIM-Funktionalität angeboten werden.

Mobile World Congress

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Test: Schlechter Daten- und Jugendschutz bei Spiele-Apps
Geldfallen, schlechter Jugendschutz und Schlamperei beim Übertragen sensibler Daten: Viele beliebte Spiele-Apps haben laut einer Untersuchung von Stiftung Warentest …
Test: Schlechter Daten- und Jugendschutz bei Spiele-Apps
Smartphone-Tracking beim Einkaufen lehnen die meisten ab
Einkauf-Tracking funktioniert nicht nur im Internet. Wer einen Supermarkt betritt, kann durch das Smartphone ebenfalls verfolgt werden. Doch das kommt bei den …
Smartphone-Tracking beim Einkaufen lehnen die meisten ab
Zu hell und zu grell? - Das Fernsehbild richtig einstellen
Der Fernseher ist für viele das zentrale Möbelstück. Die Couch wird danach ausgerichtet, der passende Unterschrank gekauft - doch auch das Gerät an sich sollte man …
Zu hell und zu grell? - Das Fernsehbild richtig einstellen
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen
Es ist bekannt, wird aber kritisch betrachtet: Google hat bisher die E-Mails von Gmail-Nutzern für personalisierte Werbung durchleuchtet. Damit soll bald Schluss sein.
Google wird E-Mails nicht mehr für Anzeigen-Auswahl scannen

Kommentare