Bald iPhone mit größerem Bildschirm?

New York - Apple soll bei seinen asiatischen Zulieferern Bildschirme bestellt haben, die über die bisher verwendeten 3,5 Zoll (8,9 cm) hinausgingen.

Das brichtet das „Wall Street Journal“ am Mittwoch. Nun liege die Bildschirm-Diagonale bei mindestens 4,0 Zoll.

Mit dem schon länger erwarteten Schritt würde Apple an die größeren Bildschirme von Smartphones mit dem Android-Betriebssystem anknüpfen. Seit der Vorstellung des ersten iPhone im Jahr 2007 hatte Apple an seinen 3,5 Zoll festgehalten, während die Konkurrenz immer größere Handys herausbrachte. Erst Anfang diesen Monats stellte Samsung seinen sogenannten iPhone-Jäger Galaxy S3 mit einer Bildschirm-Diagonale von 4,8 Zoll vor (12,2 cm). Apple sträubte sich allerdings bisher bewusst dagegen, den Bildschirm größer zu machen, weil die aktuelle Größe eine bequemere Bedienung erlaube.

Wie üblich kommentierte Apple den Bericht nicht. Der kalifornische Elektronikriese ist für seine Geheimniskrämerei bekannt. Auch einen Termin für die Vorstellung des neue iPhone gibt es nicht. Erwartet wird, dass die neueste Variante des Verkaufsschlagers im Herbst herauskommt. Die Produktion der Bildschirme solle jedenfalls kommenden Monat starten, berichtete die Zeitung unter Berufung auf eingeweihte Personen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz
Dating-Apps wissen mehr über ihre Nutzer als mancher enge Freund. Doch viele Apps schützen diese Informationen nicht. Im Gegenteil: Einige Anbieter teilen intimste …
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz
"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Meist werten die …
"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Ein paar Zeichen in indischer Schrift - und die App versagt den Dienst? Sowas erleben aktuell Nutzer von iOS-Geräten. Apple hat nun ein Update veröffentlicht, das dieses …
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem

Kommentare