Neue Internet-Domains ".mobi" für 200 000 Dollar versteigert

- Dublin - Verkaufspreise bis zu 200 000 Dollar hat die Auktion der ersten Internet-Domain-Namen mit der neuen Endung .mobi erzielt. Insgesamt seien bereits mehr als 218 000 ".mobi"-Sites in mehr 100 Ländern registriert worden, teilte der offizielle Registrar dotMobi mit.

Internet-Seiten mit der neuen Endung .mobi sollen speziell für den Abruf über ein Handy oder Smartphone optimiert sein. Für die Domains flowers.mobi und fun.mobi erzielte dotMobi nach eigenen Angaben Rekordpreise von 200 000 und 100 000 Dollar.

"Die Menschen werden Blumen in Zukunft eher über ihr Handy bestellen als vom PC. Denn mit ihrem Mobiltelefon sind sie unabhängig und können schnell handeln", sagt Rick Schwartz, neuer Inhaber von flowers.mobi. Die dotMobi (offizieller Name: mTLD Top Level Domain Ltd.) mit Sitz in Dublin war im Sommer 2005 als offizieller Registrar für die neuen Domains von der Internet-Verwaltung ICANN ernannt worden. Die Betreiber der neuen Domains verpflichten sich, bestimmte Richtlinien einzuhalten und die grafische Darstellung ihrer Inhalte möglichst schlank zu halten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare