+
Mit der neuen iOS-Version 9.2. sollen iPhones und iPads besser und sicherer funktionieren. Foto: David Ebener

Neue iOS-Version beseitigt Fehler auf iPhones und iPads

Apple schließt Sicherheitslücken und behebt einige Fehler von iOS. Mit der neuen Mail-Drop-Funktion können nun auch von unterwegs sehr große Dateianhänge mit Hilfe der iCloud verschickt werden.

Berlin (dpa/tmn) - Mit dem jetzt veröffentlichten iOS 9.2 behebt Apple zahlreiche kleine und größere Fehler und schließt Sicherheitslücken. Unter anderem wird die integrierte E-Mail-App repariert.

Nutzer des POP-Protokolls können nun wieder besser auf Dateianhänge zugreifen. Außerdem gibt es nun die aus OS X bekannte Mail-Drop-Funktion zum Versand großer Dateianhänge. Sie können nun in der iCloud zwischengelagert werden, der Empfänger kann sie dann über einen Link herunterladen.

Auch Apple Music wurde überarbeitet. Unter anderem wurde die Verwaltung der Playlisten erleichtert und die Benutzeroberfläche erneuert. Klassische Musik im Katalog kann nun nach Komponist, Werk und Interpret durchsucht werden. Eine Warnung für Nutzer mit geringem monatlichem Datenvolumen: Nach dem Update müssen zuvor zur Offlinenutzung gespeicherte Titel erneut auf das Telefon heruntergeladen werden. Die iBooks-App unterstützt auf den neuesten iPhone-Modellen nun auch die 3D-Touch-Funktion.

Außerdem wurden Fehler in der Health-App, dem Kalender oder der Ortungsfunktion für verlorene Telefone behoben und die Zuverlässigkeit von Datensicherungen über iCloud erhöht.

Die neueste Version des Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch kann über die Einstellungen im Unterpunkt "Allgemein/Softwareaktualisierung" heruntergeladen werden. Je nach Modell hat der Download eine andere Größe. Auf einem iPhone 6 ist das Update rund 270 Megabyte groß. Alternativ kann das Telefon auch per Kabel mit dem Computer verbunden werden. Dann kann das Update über iTunes installiert werden.

Änderungen in iOS 9.2

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taxi-Apps lohnen meist nur in größeren Städten
Ein Taxi zu rufen ist per App bequemer als per Telefon. So kann man die Anfahrt verfolgen und bequem digital bezahlen. Doch funktionieren die Apps überall gleich gut?
Taxi-Apps lohnen meist nur in größeren Städten
Google-Messenger Allo im Browser nutzen
Viele Messenger sind nicht nur auf dem Smartphone nutzbar - sondern auch in Web-Browsern. Auch Googles Messenger kann jetzt so genutzt werden.
Google-Messenger Allo im Browser nutzen
Das iOS-Kontrollzentrum hat noch eine zweite Seite
Wer schnell auf die wichtigsten Einstellungen in iOS zugreifen will, nutzt das Kontrollzentrum. Das ist erstaunlich vielfältig und hält mehrere Funktionen für den Nutzer …
Das iOS-Kontrollzentrum hat noch eine zweite Seite
Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
Ein kleiner Klick auf den falschen Link kann jetzt viel Ärger verursachen: Augenscheinlich kursiert bei Facebook gerade eine besonders perfide Kettenmail.
Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf

Kommentare