Neue Minisonde funkt Blutwerte aus dem Körper

- Aachen - Eine neue Minisonde von Aachener Forschern kann Blutdruckwerte direkt aus der Arterie nach außen funken. Das Gerät soll eine Langzeitkontrolle bei Hochdruck-Patienten ermöglichen, wie die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen am Freitag mitteilte. Die nur zwei Millimeter dicke Sonde misst Druck- und Temperaturwerte direkt in der Blutbahn und funkt sie an eine Lesestation, die der Patient am Körper trägt. Der Minisensor soll in zwei Jahren marktreif sein.

<P>Die Sonde besteht aus einem Mikrochip in einer Silikonkapsel. Über eine Punktion am Gesäß wird sie mit einem Katheter zu einer Arterienverzweigung knapp unter der Haut geschleust und ausgesetzt. Dort soll sie mit drei Haltebeinchen hängen bleiben. Der Mikrochip funkt zehn Mal pro Sekunde die aktuellen Temperatur- und Blutdruckwerte an die Lesestation. Die Energie bezieht die Sonde über eine winzige Antenne aus den elektromagnetischen Wellen des Lesegerätes. Nach der Messung bleibt sie im Körper.</P><P>Die gespeicherten Daten kann der Arzt später auf einen Computer kopieren und auswerten. Aus den Messungen könne er auch die Herzfrequenz ablesen und mögliche Herzrhythmusstörungen feststellen, sagte der Mediziner Professor Thomas Schmitz-Rhode vom Universitätsklinikum Aachen, der die Sonde mitentwickelt hat. Zielgruppe seien vor allem "Problempatienten" mit extrem hohem und schwer zu behandelndem Blutdruck. Die Langzeitmessung von bis zu einem halben Jahr könne die bisherige 24-Stunden-Messung mit einer Manschette ersetzen.</P><P>Allerdings bereitet die Reichweite der Funkkapsel den Forschern derzeit noch Probleme. Mit nur drei Zentimetern ist sie zu kurz. Die Forscher denken jedoch, dass sich die Reichweite auf acht Zentimeter steigern lässt, was "auch für Patienten mit komfortablem Fettpolster" genügen würde.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare