Diese Freundschaftsempfehlungen von Blogger Dahlmann nach eigenen Aussagen wurden nicht verschickt.

Freundschaftsanfragen wurden nie verschickt

Neue Panne bei Facebook

Berlin. Die Meldungen über Sicherheitslücken in den Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook nehmen kein Ende. Neuestes Beispiel: In den Mitglieder-Postfächern tauchen Freundschaftsempfehlungen auf, die jedoch vom angegeben Absender nie verschickt wurden.

Die neue Diskussion hat der Blog-Eintrag des Berliner Journalisten Don Dahlmann angestoßen. Darin belegt er, dass in seinem Namen Freundschaftsempfehlungen an einige seiner Kontakte versandt wurden – ohne sein Wissen, ohne seine Zustimmung.

Nach eigenen Angaben war Dahlmann zum Zeitpunkt, als die besagten Empfehlungen verschickt wurden, gar nicht online. Die Kommentarliste unter dem Eintrag zeigt, dass dies kein Einzelfall zu sein scheint.

"Sollte es sich nicht um ein "Versehen" handeln, oder um eine der vielen komplizierten "Opt out" Einstellungsmöglichkeiten, werde ich meinen Account löschen. Es kann ja nicht sein, dass in meinem Namen etwas empfohlen wird, bzw. Freunde angeschrieben werden, ohne dass ich davon erfahre ", so Dahlmann. (red)

Wie Facebook mit der Panne umgeht und auf die Anfragen Dahlmanns reagiert können Sie in seinem Blog nachlesen. 

Fotos: Der große Facebook-Knigge

Der große Facebook-Knigge

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ratschläge für den Daten-Nachlass
Soziale Netzwerke, E-Mail-Konten, Onlinespeicher oder Streamingdienste: Wenn jemand stirbt, bleiben seine Accounts erst einmal bestehen. Angehörige haben dann oft ihre …
Ratschläge für den Daten-Nachlass
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist im vollen Gange. Und auch bei den iOS-Gamern ist das Kicker-Fieber ausgebrochen, wie die gute Platzierung von "FIFA …
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
US-Präsident Donald Trump mit seinen morgendlichen Twittersalven scheint eine Ausnahme zu sein: Die meisten Nutzer verfassen ihre Tweets am Tagesanfang eher rational und …
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro
Wie viel müssen deutsche Verbraucher für einen neuen Fernseher ausgeben? Im Durchschnitt deutlich weniger, als von Technik-Kunden angenommen. Zu diesem Ergebnis kommen …
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.