+
Beim Moto G-Plus ist auf der Vorderseite unten der Fingerabdruckscanner zu erkennen. Foto: Motorola

Neue Plus-Version: Motorola-Handy Moto G

In vierter Generation: Das Mittelklasse-Smartphone Moto G gibt es bald in einer neuen Plus-Version. Hersteller Motorola hat eine große Bandbreite an Features angekündigt.

Berlin (dpa/tmn) - Motorola hat ein überarbeitetes Moto-G-Smartphone angekündigt. In der vierten Generation bietet das Mittelklasse-Handy nicht länger ein 5-Zoll-HD-, sondern ein 5,5-Zoll-Full-HD-Display sowie einen Achtkernprozessor (Snadragon 617), wie die Lenovo-Tochter mitteilt.

Das Gehäuse des neuen Moto G ist weiter gewölbt und rund 0,8 bis 1 Zentimeter dick. Das LTE-Modul beherrscht nun den Cat-4-Standard, in Sachen WLAN bleibt es aber beim n-Standard. Die 13-Megapixel-Kamera (f/2.0) ist mit einem Laser-Autofokus aufgewertet worden, der Akku auf 3000 Milliamperestunden Kapazität gewachsen.

Erstmals soll es nun auch eine Plus-Version des Moto G mit Fingerabdrucksensor und 16-Megapixel-Kamera (f/2.0) geben, die neben dem Laser- einen Phasenerkennungs-Autofokus besitzt und neben Full-HD- auch 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann. Außerdem ist das Plus-Smartphone optional mit 4 statt nur mit 2 GB Arbeitsspeicher erhältlich und besitzt eine Schnellladefunktion.

Beide Smartphone-Versionen wiegen 155 Gramm, verzichten auf NFC, laufen aber mit der aktuellen Android-Version 6.0.1. Mit der Einstiegs-Speichergröße von 16 GB (erweiterbar) soll das neue Moto G 249 Euro und das Moto G Plus 299 Euro kosten.

Übersicht Moto-G-Smartphones

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünf praktische Funktionen in iOS 11
Apples iOS 11 ist da. Neben einem aufgefrischten Design bringt das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auch einige lang erwartete neue Funktionen mit sich. …
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Wer im Internet nach Musikern sucht, kann auf bösartige Webseiten stoßen. Bei der Sängerin Avril Lavigne sei dem Softwarehersteller McAfee zufolge die Wahrscheinlichkeit …
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Schadsoftware im CCleaner: Neue Version installieren
Dem Wartungs-Werkzeug Cleaner haben Hacker eine Schadsoftware untergeschoben. Wie sollten Nutzer reagieren, die davon betroffen sind?
Schadsoftware im CCleaner: Neue Version installieren
Platz schaffen auf dem Smartphone
Wenn die Kamera partout kein Bild mehr aufnehmen will, wird es Zeit, auf dem Smartphone wieder klar Schiff zu machen. Denn ein voller Speicher verhindert nicht nur neue …
Platz schaffen auf dem Smartphone

Kommentare