+
Adobe hat wichtige Updates veröffentlicht. Flash-Nutzer sollten diese installieren. Foto: Mascha Brichta

Adobe bringt erste Updates für kritische Flash-Lücke

Berlin (dpa/tmn) - Eine kritische Sicherheitslücke zwang Nutzer von Adobes Flash Player zum Handeln. Sie sollten das Programm schnellstmöglich deaktivieren. Nun gibt es erste Updates.

Adobe hat erste Updates für die kritische Sicherheitslücke im weit verbreiteten Flash Player veröffentlicht. Da diese Lücke bereits von Angreifern ausgenutzt wird, sollten Nutzer auf die neue Version wechseln. Betroffen sind laut Adobe die Flash-Versionen 16.0.0.296 und älter für Mac OS X und Windows, außerdem die Version 13.0.0264 und älter. Ohne das Update sollte der Flash Player nicht genutzt werden, da das Risiko unbemerkter Infektionen des Rechners mit Schadsoftware besteht.

Downloadseite von Adobe (engl.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Gut, von alleine kommt man wohl kaum auf die Idee, die Zahl 241543903 bei Google einzugeben. Aber wenn Sie‘s mal ausprobieren, wird Sie das Ergebnis überraschen.
Wer nach 241543903 googelt, bekommt ein verblüffendes Ergebnis
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
Das Computerspiel "Die Sims" ist das meistverkaufte PC-Spiel auf der Welt. Bald können auch iOS- und Android-Nutzer die App "Die Sims Mobile" herunterladen und eine …
Simulation "Die Sims" kommt für Android und iOS
"The Autocanonizer" erzeugt Kanon-Versionen aus Liedern
Es gibt Lieder, die sind speziell als Kanon geschrieben - "Pachelbels Kanon in D" oder "Bruder Jakob" etwa. Doch wie hört sich etwa "Over the Rainbow" als Kanon an?
"The Autocanonizer" erzeugt Kanon-Versionen aus Liedern
"Quarterquest": Rätselspaß und Stadtführung in einem
Eine Stadt auf unterhaltsame Art erkunden - das gelingt mit Quarterquest. Übersetzt heißt das Quartier-Rätsel. Der Name ist Programm, denn beim Spaziergang durch ein …
"Quarterquest": Rätselspaß und Stadtführung in einem

Kommentare