+
Kratzer auf dem iPhone: Ein neuer Lack soll so etwas selbst reparieren können.

Sonnenlicht repariert Handy- und Autolack

Neues aus der Technik: Ein selbstreparierender Lack, neues iPhone-Betriebssystem und ein Handy-Akku, der in zehn Sekunden lädt.

Biswajit Ghosh and Marek W. Urban, zwei Forscher an der Uni in Süd-Mississippi in Hattiesburg, haben einen Kunststoff entwickelt, der sich selbst heilt. Das neuartige Material verschließt Risse, wenn es dem Sonnenlicht ausgesetzt wird. Dafür dürfen die Schrammen aber höchstens zehn Mikrometer breit sein. Zum Vergleich: Ein menschliches Haar ist zehnmal so dick, nämlich hundert Mikrometer.

Ob das Material auch größere Kratzer heilen kann, ist noch unklar. Der Lack soll für Autos und Handys eingesetzt werden können. Die Forscher stellen ihre Ergebnisse im Magazin Science vor. Weniger wissenschaftlich erklärt das Schweizer Onlineportal 20min die Technik.

Neues iPhone mit Mac-Betriebssystem

Geladene Gäste durften am Dienstag einen ersten Blick auf das neue iPhone OS 3.0 werfen, das im Sommer erscheinen soll. Das Apple-Handy mit dem Macintosh-Betriebssystem soll laut Branchendienst Heise hundert neue Funktionen bieten, unter anderem beinhalten diese die Grundlagen der Informationsverarbeitung. Auf deutsch heißt das: Das neue iPhone kann Copy & Paste. Wie man die Funktion eingibt, erklärt Heise.

Handy-Akku lädt in zehn Sekunden

Zwei Forscher am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge haben einen Lithium-Akku entworfen, der sich bedeutend schneller auflädt als herkömmliche Akkus. In ein Handy eingebaut würde sich der Akku innerhalb von zehn Sekunden aufladen, schreibt der Branchendienst Golem. Der Stromverbrauch des Ladegeräts wäre nach bisherigem Forschungsstand allerdings unverhältnismäßig hoch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse
Nicht nur das neue Abenteuerspiel von drei bekannten Detektiven aus Rocky Beach kommt derzeit bei iOS-Nutzern gut an. Angetan sind die Gamer auch vom Leben rund um das …
Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Eine Blutsonne und dichter Nebel hat viele Menschen die Kamera oder auch das Smartphone zücken lassen. Solch ein schönes Fotomotiv bietet sich nur im Herbst. Mit ein …
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
Nutzer können trotz der entdeckten Sicherheitslücke im Internet surfen. Experten empfehlen dafür eine Browsererweiterung, die ihre persönlichen Daten schützt.
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen
WhatsApp gibt Nutzern die Möglichkeit, ihre Aufenthaltsorte für bis zu acht Stunden miteinander zu teilen. Dabei seien die Ortsdaten komplett verschlüsselt und nur für …
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

Kommentare