Neue Viren-Warnungen

- Hamburg - Führende Hersteller von Anti-Viren-Software haben erneut vor elektronischen Weihnachtsgrüßen gewarnt. Der Wurm "Zafi.D" verbreite sich derzeit verpackt in einer vorweihnachtlichen Grußkarte, teilten unter anderen F-Secure und Sophos mit. Die E-Mail verbreite sich derzeit massenhaft in verschiedenen Sprachen. Die Hersteller aktualisieren bereits ihre Anti-Viren-Software.

<P>Nach dem Öffnen des beigefügten Anhangs infiziert der Wurm den Computer und installiert ein Schleusenprogramm, über das von außen auf den PC zugegriffen werden kann. Betroffen sind nach Angaben des deutschen Unternehmens H+BEDV Datentechnik die Betriebssysteme Windows 95, 98, ME, NT, 2000 und XP sowie Windows Server 2003 betroffen.</P><P>"Gefälschte Weihnachtsgrüße wie diese tauchen alle Jahre wieder auf", sagte Mikko Hyppönen, Forschungsdirektor bei der finnischen F- Secure. "Daher können wir nur empfehlen, zu Stift und Papier zu greifen und traditionelle Weihnachtsgrüße per Post zu verschicken."</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare