Neue Wege bei der Fahndung: Fingerabdrücke im Internet

- Hamburg - Mit der erstmaligen Veröffentlichung von Fingerabdrücken im Internet geht das Hamburger Landeskriminalamt neue Wege bei der Fahndung nach gesuchten Kriminellen. Auf den Internetseiten "www.polizei.hamburg.de" und "www.bka.de" befinden sich jetzt Links zum Bereich "Fahndungen". Dort kann nach Polizeiangaben vom Donnerstag jeder das Foto eines Gesuchten und im Anhang deren Finger- und Handabdrücke aufrufen.

<P>"Premierengast" ist der mit internationalem Haftbefehl gesuchte 21-jährige Abu Sow aus dem westafrikanischen Sierra Leone, der im Oktober 2001 in Hamburg-St. Pauli nach einem Streit im Drogenmilieu einen 38-jährigen Mann erstochen haben soll.</P><P>Die Abdrücke lassen sich in Originalgröße herunterladen und für einen professionellen Abgleich verwenden. Das ermöglicht laut Polizei ausländischen Behörden und insbesondere den Visaabteilungen der europäischen Botschaften im Ausland, bei Verdächtigen viel schneller als bisher einen Abdruckvergleich vorzunehmen. Damit sei das Hamburger Kriminalamt in diesem Bereich führend in der Bundesrepublik. Andere Bundesländer und das Bundeskriminalamt hätten bereits Interesse angemeldet, hieß es.</P><P>Polizei Hamburg: http://www.polizei.hamburg.de; Bundeskriminalamt: http://www.bka.de</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen

Kommentare