Ein neuer Campus der Wirtschaft

- Im ehemaligen Flughafengebäude in München-Riem hat am Montag die European School of Management and Technology (ESMT) ihren Münchner Campus eröffnet. Gleichzeitig hat die von der Wirtschaft finanzierte Hochschule, deren Hauptsitz einmal in Berlin liegen wird, mit einem eintägigen Seminar ihren Lehrbetrieb aufgenommen. Vollzeitstudenten wird die auf die Ausbildung von Nachwuchsmanagern spezialisierte ESMT erst nach einer rund zweijährigen Aufbauphase aufnehmen.

<P>"Die ESMT ist ein neues Glanzlicht für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Bayern", zeigte sich Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) bei der Eröffnung überzeugt. Dem "akuten Mangel an hochkarätigen Führungskräften" in der Bundesrepublik müsse man entgegentreten, indem man bei jungen Leuten die Bereitschaft für Spitzenleistung wecke. Mit vier Millionen Euro trägt die bayerische Staatsregierung zur Finanzierung des ESMT bei.</P><P><BR>Gegründet wurde die ESMT vor sieben Monaten in Berlin von Top-Managern der deutschen Wirtschaft, darunter Breuer (Vorstandsvorsitzender Deutsche Bank, E.on-Chef Ulrich Hartmann, Henning Schulte-Noelle (Allianz), Jürgen E. Schrempp (Daimler-Chrysler). Insgesamt finanzieren 25 Unternehmen die Manager-Schmiede über eine Stiftung mit rund 100 Millionen Euro Kapital. Mit weiteren 25 Millionen will die Hertie Stiftung ein "Institute for Public Management" aufbauen.</P><P><BR>Der Münchner Campus ist eigentlich das zweite Standbein der ESMT, die ihren Hauptsitz im ehemaligen Staatsratsgebäude in Berlin hat. Die Renovierung des Hauptstadt-Campus wird aber erst im September beginnen, so dass der Lehrbetrieb vorerst nur in München startet. Ein Unterrichtsraum über der ehemaligen Abflughalle ist bereits fertig, zwei weitere sollen bis Ende Juni für Seminare gerüstet sein.</P><P><BR>"Der Fokus auf Europa" macht für ESMT-Präsident Prof. Derek F. Abell einen wichtigen Punkt im Profil der neuen Hochschule aus. Einen Schwerpunkt sollen die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Ost- und Westeuropa darstellen. "Wir möchten so auch zur politischen Integration in Europa beitragen", so der Präsident.</P><P><BR>Das Lehrprogramm der European School for Management and Technology richtet sich an Führungskräfte und MBA-Absolventen. In diesem Kalender Jahr finden zunächst ein- oder mehrtägige Seminare zu Management-Themen statt. Ein Vollzeit-Studienprogramm kann die Hochschule noch nicht anbieten, da sie noch keinen festen Lehrkörper aufgebaut hat. </P><P><BR>Derzeit laufen die Vertragsverhandlungen für fünf Vollzeit- und zwei Teilzeit-Stellen. Innerhalb von zehn Jahren möchte die ESMT rund 60 Vollzeit-Professuren und 20 Gastprofessuren einrichten. Je ein Fünftel von ihnen soll aus Deutschland, West-Europa, Ost- und Mittel-Europa, Nordamerika sowie aus Asien, Lateinamerika und den übrigen Teilen der Welt kommen.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Gamern beim Spielen zusehen - das ist für Millionen Deutsche interessant. Eine Umfrage beweist sogar, dass es immer mehr Nutzer gibt.
Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internetnutzer immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet. Was steckt dahinter und was können Sie dagegen …
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Ohne iOS 11 kein Pokemon Go: Das sollten Spieler wissen. Bis Ende Februar müssen sie sich auf die neuen Geräte-Voraussetzungen eingestellt haben.
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung
Das Cubieboard 6 ist im Handel. Die neue Version des Bastelcomputers ist leistungsstärker als sein Vorgänger. Erstmals dabei sind WLAN und Bluetooth als drahtlose …
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung

Kommentare