Neuer Computerwurm bereitet Kopfzerbrechen

- Bonn - Die neueste Variante des seit Montagabend im Umlauf befindlichen Computerwurms Sober schaltet auf befallenen Rechnern die Firewall von Windows XP ab. Auch das automatische Update von Windows wird deaktiviert, so das Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Diese Schadensfunktion trete erst nach einem Neustart des infizierten Computers auf. Erst nach der Entfernung des Wurms können die Firewall und die Update-Funktion wieder eingeschaltet werden.

<P>Der Wurm tarnt sich als E-Mail des Fußball-Weltverbandes FIFA und gibt vor, die Empfänger über zugeloste WM-Tickets zu informieren. Er schaltet auch einige Anti-Viren-Programme ab und löscht vor allem bestimmte Dateien der Anti-Viren-Software von Symantec. Dadurch wird nach Angaben der Experten die Aktualisierung des Programms verhindert.<BR><BR>Zudem werde der Start verschiedener Programme unterdrückt, die den Wurm entfernen sollen. Die betroffenen Hersteller hätten ihre Tools entsprechend geändert. Die aktuelle Beschreibung des Sober-Wurms und Hinweise zu seiner  Entfernung bietet das BSI auf seiner Website: www.bsi.de/av/vb/sobero.htm.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Final Fantasy XV" kommt 2018 auf den PC
Das japanische Action-Rollenspiel "Final Fantasy XV" passt sich neuen technischen Möglichkeiten an. Ein neuer Kameramodus bringt den Spieler noch näher ans Geschehen. Zu …
"Final Fantasy XV" kommt 2018 auf den PC
"Jurassic World Evolution" erscheint im Sommer 2018
Auch wenn sie bereits seit Jahrtausenden ausgestorben sind, lösen Dinosaurier auch heute noch eine große Begeisterung aus. Computer- und Konsolenspieler können sich bald …
"Jurassic World Evolution" erscheint im Sommer 2018
Medion bringt neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer
Passionierte Gamer haben an ihre Geräte hohe Ansprüche. Das wissen auch die Hersteller. Medion wartet zur Gamescom mit zwei aufgerüsteten PCs und einem grafikstarkem …
Medion bringt neue Komplett-PCs und Notebooks für Gamer
Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz
Rolf, Björn, Claudia und Frank entwickeln interaktive Bildschirmwelten. Vor der Gamescom-Messe in Köln gibt es viel zu tun für das Quartett im Mainzer Studio Ubisoft …
Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz

Kommentare