Amtliche Warnung vor starkem Gewitter über München - Kaltfront zieht auf Oberbayern zu

Amtliche Warnung vor starkem Gewitter über München - Kaltfront zieht auf Oberbayern zu
+
Die neue Firefox Version 3.5 wurde in der ersten Nacht bereits 2,5 Millionen Mal heruntergeladen.

Neuer Firefox gestartet

Hamburg - Die neue Version des Internet-Browsers Firefox ist ohne Probleme an den Start gegangen. In der Nacht zum Mittwoch wurde Firefox 3.5 rund 2,5 Millionen Mal heruntergeladen.

Die neue Software soll rund doppelt so schnell arbeiten wie die Vorgänger-Version und vor allem stabiler laufen. Die Software nutzt jetzt besser die Rechenleistung von Mehrkern-Prozessoren.

Das Abspielen von Videos einiger Formate funktioniert unter Firefox 3.5 auch ohne den Start eines Players. Außerdem ist sogenanntes “Private Browsing“ möglich, bei dem man keine Spuren auf dem PC hinterlässt. Zum Start von Firefox 3 hatten die Entwickler vor rund einem Jahr einen “Guinness-Weltrekord“ aufgestellt.

Innerhalb von 24 Stunden hatten über acht Millionen Nutzer die Software heruntergeladen. Dabei hatte es zunächst Netzwerk-Probleme wegen des Ansturms gegeben. Diesmal hatten die Firefox-Entwickler nicht zu Download-Rekorden aufgerufen. Die neue Version war dringend nötig, da vor allem mit Safari von Apple und Chrome von Google schnelle und leistungsstarke Konkurrenten den Platz von Firefox als Alternative zu Microsofts Internet Explorer angreifen.

In Deutschland ist Firefox nach jüngsten Studien der Marktforscher von Fittkau & Maaß bereits nahe daran, Microsofts Internet Explorer zu überholen und kam zuletzt auf einen Marktanteil von 40 Prozent. In den USA kam den Marktforschern von Net Application zufolge der Open- Source-Browser im Mai auf 23 Prozent Marktanteil gegenüber 66 Prozent für den Internet Explorer.

Sein neues Betriebssystem Windows 7 will Microsoft nach einem Streit mit der EU -Wettbewerbsbehörde zumindest in Europa im Herbst ohne den Internet Explorer anbieten.

Internet: www.mozilla.com

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
US-Präsident Donald Trump mit seinen morgendlichen Twittersalven scheint eine Ausnahme zu sein: Die meisten Nutzer verfassen ihre Tweets am Tagesanfang eher rational und …
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro
Wie viel müssen deutsche Verbraucher für einen neuen Fernseher ausgeben? Im Durchschnitt deutlich weniger, als von Technik-Kunden angenommen. Zu diesem Ergebnis kommen …
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro
Quiz-App HQ Trivia startet mit deutscher Ausgabe
Mit der Quiz-App HQ Trivia können Fußball-Experten demnächst ihr Wissen unter Beweis stellen. Geantwortet wird in einer Livesendung im Videoformat. Wer sich gegen seine …
Quiz-App HQ Trivia startet mit deutscher Ausgabe
Schuldfrage bei künstlicher Intelligenz noch ungeklärt
Im Science-Fiction-Klassiker "Dark Star" denkt eine intelligente Bombe, sie sei Gott - und sprengt das Raumschiff. So weit ist die Technik noch nicht. Doch Juristen …
Schuldfrage bei künstlicher Intelligenz noch ungeklärt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.