1 von 8
Gehen Sie zunächst in die Einstellungen bei WhatsApp.
2 von 8
Wählen Sie „Account“.
3 von 8
Hier befindet sich bald das neue Feature „Verifizierung in zwei Schritten“.
4 von 8
Wenn Sie darauf tippen, erscheint dieses Symbol, sowie der Aktivierungs-Button.
5 von 8
Wenn Sie „Aktivieren“ wählen, können Sie hier einen sechsstelligen Code einstellen.
6 von 8
Danach müssen Sie den Code einmal bestätigen.
7 von 8
Wenn Sie möchten, können Sie eine E-Mail-Adresse angeben. Falls Sie Ihren Code vergessen, wird Ihnen ein neues Passwort per Mail gesendet.
8 von 8
Das Schöne daran: Sie können den Schutz auch jeder Zeit wieder deaktivieren. 

Noch mehr Sicherheit

Neuer Passwortschutz für WhatsApp: Das müssen Sie wissen

Mountain View - Ende Oktober stellte Amnesty International fest: WhatsApp zählt zu den sichersten Messenger-Diensten. Jetzt setzt die App sogar noch einen drauf: mit einem ganz besonderen Passwortschutz.

Seit April 2016 gilt bei WhatsApp: Alle Nachrichten sind standardmäßig verschlüsselt. Der Sicherheitsstandard der App liegt inzwischen weit über denen der meisten anderen Messenger-Dienste.

Erst Ende Oktober überprüfte die Menschenrechtsorganisation Amnesty International elf Kurznachrichtendienste und stellte fest: WhatsApp ist Spitzenreiter in Sachen Datenverschlüsselung.

In der Beta-Version der App ist ein neues Sicherheits-Feature bereits freigeschaltet: die Zwei-Stufen-Authentifizierung. Diese neue Schutzfunktion soll verhindern, dass jemand den WhatsApp-Account eines anderen unbefugt mit einem neuen Gerät verknüpft.

Den Schutz einzurichten, ist ganz einfach: Ein sechsstelliger Zahlencode wird eingerichtet, der abgefragt wird, wenn man seinen WhatsApp-Account auf einem anderen Gerät, beispielsweise einem neuen Smartphone, einrichten möchte. Vergessliche, die Angst haben, ihren Code zu verlegen, können auch ihre E-Mail-Adresse angeben, an die im Zweifelsfall ein neuer Code gesendet werden kann.

In der Fotostrecke oben finden Sie eine kurze Anleitung, sodass Sie den Passwortschutz beim nächsten Update sofort einrichten können.

lg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Honor View 10 im Test: Der 500-Euro-Angriff
Mit dem View 10 will Huawei-Tochter Honor die Riege der Spitzen-Androiden herausfordern. Für 500 Euro gibt es leistungsstarke Technik und künstliche Intelligenz an Bord. …
Honor View 10 im Test: Der 500-Euro-Angriff
Ritter mit Rost im Getriebe: "Kingdom Come: Deliverance"
Keine Drachen, keine Magie, keine Macht: Ein neues Rollenspiel will ohne den ganzen fantastischen Schnickschnack auskommen und ein authentisches Leben im Mittelalter …
Ritter mit Rost im Getriebe: "Kingdom Come: Deliverance"
Exzellenter Sound hinter Apple-Gartenmauer: HomePod im Test
Nach dem Überraschungserfolg mit den drahtlosen Ohrhörern AirPods startet Apple mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod sein zweites Soundprojekt. Bislang beherrscht der …
Exzellenter Sound hinter Apple-Gartenmauer: HomePod im Test
Mit Lernsoftware in der Schule gegensteuern
Wissenslücken bei Schülern müssen kein Drama sein - wenn man sie rechtzeitig entdeckt und Versäumtes oder nicht Verstandenes nacharbeitet. Lernsoftware kann dabei helfen …
Mit Lernsoftware in der Schule gegensteuern

Kommentare