Neuer schnellster Rechner - Supercomputer nimmt Petaflop-Hürde

Ein Rechner der US-Regierung schafft erstmals mehr als eine Billiarde Operationen in der Sekunde (Petaflops) und ist damit nun der schnellste Computer der Welt.

Das berichten das US-Energieministerium und der Hersteller IBM am Montag. Der Computer namens Roadrunner wurde am Los Alamos National Laboratory in New Mexico installiert. Er wird zuvorderst für die Forschung an US-Atomwaffen rechnen. Der neu konstruierte Roadrunner ist auf einen Schlag mehr als doppelt so schnell wie der bisherige Spitzenreiter der "Top 500"-Liste der Supercomputer.

Die Leistung des jeweils schnellsten Rechners vertausendfacht sich etwa alle 11 Jahre, erklären die Herausgeber der "Top 500"-Liste. Der erste Teraflop-Rechner (eine Billiarde Flops) stammt aus dem Jahr 1996. Der Roadrunner ist aus 6912 Dual-Core-Prozessoren des Chipherstellers AMD zusammengefügt. Diese sind mit 12 960 Cell-Prozessoren verknüpft, die der Öffentlichkeit vor allem aus der Spielekonsole Playstation 3 bekannt sind. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Forscher, die sich die Rechenkraft dieser Chips zunutze machen. Diese Chip-Kombination allerdings ist neu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion