Neuer schnellster Rechner - Supercomputer nimmt Petaflop-Hürde

Ein Rechner der US-Regierung schafft erstmals mehr als eine Billiarde Operationen in der Sekunde (Petaflops) und ist damit nun der schnellste Computer der Welt.

Das berichten das US-Energieministerium und der Hersteller IBM am Montag. Der Computer namens Roadrunner wurde am Los Alamos National Laboratory in New Mexico installiert. Er wird zuvorderst für die Forschung an US-Atomwaffen rechnen. Der neu konstruierte Roadrunner ist auf einen Schlag mehr als doppelt so schnell wie der bisherige Spitzenreiter der "Top 500"-Liste der Supercomputer.

Die Leistung des jeweils schnellsten Rechners vertausendfacht sich etwa alle 11 Jahre, erklären die Herausgeber der "Top 500"-Liste. Der erste Teraflop-Rechner (eine Billiarde Flops) stammt aus dem Jahr 1996. Der Roadrunner ist aus 6912 Dual-Core-Prozessoren des Chipherstellers AMD zusammengefügt. Diese sind mit 12 960 Cell-Prozessoren verknüpft, die der Öffentlichkeit vor allem aus der Spielekonsole Playstation 3 bekannt sind. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Forscher, die sich die Rechenkraft dieser Chips zunutze machen. Diese Chip-Kombination allerdings ist neu.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion