+
So kann es aussehen: Ein Bild der Gruppe „The lying down game“ auf Facebook.

Neuer Trend: Am Boden liegen

Sie liegen überall herum: auf Felsen, Parkbänken oder Briefkästen. Mittlerweile über 20.100 Menschen sind auf Facebook in der Gruppe „The lying down game“ - dem „Auf-dem-Boden-liegen-Spiel“. Und je kurioser der Ort, an dem sie liegen, desto besser.

Ein Bild zeigt Natalie Thompson, wie sie in Iceland auf einem Felsen liegt, Steven Miller liegt auf seinem Hochzeitsfoto vor seiner Braut im Rasen und James Simon Fenwick, Callum Shepherd sowie Will Fenwick lassen sich zu dritt auf einem Treppengeländer ablichten.

Hier geht es zur Gruppe „The lying down game“ auf Facebook.

Den Sinn dieser Gruppe erklärt Gründer Gary Clarkson: „Eine Gruppe für alle, die den Sport genießen, an öffentlichen Orten herum zu liegen, um Leute zu verwirren.“ Zwei Regeln gibt es allerdings: Je öffentlicher der Platz, umso besser und je mehr Leute auf dem Bild zu sehen sind, desto besser. Gemäß „Gebrauchsanweisung“ müssen die Handflächen flach gegen den Körper gelegt sein und die Fußspitzen Richtung Boden zeigen.

Die aktuell rund 22.800 Mitglieder kommen aus der ganzen Welt. Zu sehen sind 4900 Fotos. Um diese zu sehen, braucht allerdings einen Account bei Facebook.

len

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
Für manche Situationen und Gefühle hatten iPhone-Nutzer bislang nicht das passende Emoji, um die digitale Botschaft rund zu machen. Im Herbst will Apple Nachschub …
iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Mithilfe von V-Bucks können Fortnite-Spieler kosmetische Artikel für ihren Helden kaufen. Immer wieder kommt es dabei auch zu Abzocke und Betrug. Wie können sich Spieler …
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Ein schnelles Computerspiel auf dem Weg zur Arbeit? Dank Erfindung des Smartphones ist dies seit einigen Jahren möglich. Mittlerweile ist das Handy sogar die beliebteste …
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internet-User immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet oder bekommen falsche Virenwarnungen. Was steckt …
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.