+
So kann es aussehen: Ein Bild der Gruppe „The lying down game“ auf Facebook.

Neuer Trend: Am Boden liegen

Sie liegen überall herum: auf Felsen, Parkbänken oder Briefkästen. Mittlerweile über 20.100 Menschen sind auf Facebook in der Gruppe „The lying down game“ - dem „Auf-dem-Boden-liegen-Spiel“. Und je kurioser der Ort, an dem sie liegen, desto besser.

Ein Bild zeigt Natalie Thompson, wie sie in Iceland auf einem Felsen liegt, Steven Miller liegt auf seinem Hochzeitsfoto vor seiner Braut im Rasen und James Simon Fenwick, Callum Shepherd sowie Will Fenwick lassen sich zu dritt auf einem Treppengeländer ablichten.

Hier geht es zur Gruppe „The lying down game“ auf Facebook.

Den Sinn dieser Gruppe erklärt Gründer Gary Clarkson: „Eine Gruppe für alle, die den Sport genießen, an öffentlichen Orten herum zu liegen, um Leute zu verwirren.“ Zwei Regeln gibt es allerdings: Je öffentlicher der Platz, umso besser und je mehr Leute auf dem Bild zu sehen sind, desto besser. Gemäß „Gebrauchsanweisung“ müssen die Handflächen flach gegen den Körper gelegt sein und die Fußspitzen Richtung Boden zeigen.

Die aktuell rund 22.800 Mitglieder kommen aus der ganzen Welt. Zu sehen sind 4900 Fotos. Um diese zu sehen, braucht allerdings einen Account bei Facebook.

len

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen

Kommentare