+
iPad-Demolieren ist der neue Trend auf Youtube.

Neuer "Trendsport": iPad quälen

München - Surft man derzeit durch die Videos von Youtube, findet man unzählige Treffer zu "iPad zerstören" oder "iPod destroy". Die verrücktesten Videos:

Mindestens 500 Euro kostet ein neues iPad derzeit. Für die meisten Menschen ist das Grund genug, es pfleglich zu behandeln.

Doch manche legen es geradezu darauf an, das teure Stück in irgendeiner Form zu zerstören. Das "iPad-Quälen" scheint zum neuen "In"-Sport zu werden.

Auf Youtube finden sich zahlreiche Videos dazu und die Attacken mancher User richten sich auch gegen iPods und manch einer schickt gar sein iMac auf dem Skateboardden Hang hinunter um es anschließend zu zertrampeln.

User haben Videos ins Netz gestellt, wo sie mit Baseball-Schlägern ein iPad zerschlagen, ein iPod braten , schmelzen oder mit dem Hammer traktieren.

Eine Internetseite titelt gar mit dem Spruch: "Hasst Du Dein iPad? Zerstör es wie diese Kerle" und zeigt das ein Video  dazu.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Auf dieses Feature haben WhatsApp-Nutzer lange gewartet - jetzt ist die Funktion endlich freigeschaltet. 
Neue WhatsApp-Funktion freigeschaltet - aber es gibt einen Haken
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss
Unitymedia zieht den Stecker: Im Juni endet im Westen der Bundesrepublik die analoge Übertragung im Kabelfernsehen. Die noch betroffenen Kunden müssen sich um neue …
Analog-Abschaltung bei Unitymedia: Was man wissen muss
Günstige Zugtickets finden
Zugfahren mit der Deutschen Bahn kann sehr teuer sein - oder recht günstig. Es kommt darauf an, wann und mit welchem Zugtyp man fährt. Mit der Webseite bahn.guru lässt …
Günstige Zugtickets finden
Windows 10: Bei Screenshot Ausschnitt selbst festlegen
Wer einen Screenshot anfertigen will, kann seit der neuesten Version von Windows 10 auch den genauen Ausschnitt festlegen, der abfotografiert werden soll. Hierfür gibt …
Windows 10: Bei Screenshot Ausschnitt selbst festlegen

Kommentare