+
Der JBL Horizon weckt mit Tageslicht und kann dabei Musik von Bluetoothgeräten streamen. Auch ein Radioempfänger ist eingebaut - allerdings nur für UKW. Preis: rund 100 Euro. Foto: JBL

Neues aus der Technikwelt: Convertibles und Bluetooth-Wecker

Berlin (dpa/tmn) - Schlauer Wecker: Der JBL Horizon erhöht morgens nach und nach die Helligkeit im Raum. Toshiba hat ein umklappbares Notebook im Programm - es erlaubt fünf Stufen bis hin zum Tablet. Und Teufel bietet neue Bluetooth-Kopfhörer an. Die Produkte im Detail:

Multifunktions-Radiowecker von JBL

Einen Radiowecker mit Lichtweckfunktion, Bluetooth-Streaming und Lademöglichkeit für USB-Geräte gibt es jetzt von JBL. Der JBL Horizon liefert Stereoklang und erlaubt die Einstellung von zwei verschiedenen Weckzeiten. Die Umgebungslicht-LED erhöht zum Wecken stufenlos die Helligkeit im Raum. Die Musik kommt wahlweise von fünf programmierbaren UKW-Radiostationen oder wird per Bluetooth von kompatiblen Geräten gestreamt. Über zwei eingebaute USB-Ports lassen sich Smartphones über Nacht aufladen. Gegen Verschlafen durch Stromausfall gibt es zusätzlich zum Netzanschluss auch ein Batteriefach. Der JBL Horizon kostet etwa 100 Euro.

Notebook-Tablet-Hybride von Toshiba

Toshiba hat ein neues zum Tablet umklappbares Notebook mit Windows 8.1 im Programm. Das Satellite Radius 11 L10W-B-101 mit 11,6 Zoll großem Touch-Bildschirm hat zwei 360-Grad-Scharniere und erlaubt das stufenlose Umklappen des Gerätes. Nach Herstellerangaben sind so fünf verschiedene Betriebsmodi zwischen Notebook und Tablet möglich. Das 1,3 Kilogramm schwere Gerät kostet rund 450 Euro, im Inneren stecken in der Grundausstattung vier Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher, eine 500 GB Festplatte und ein Intel-Celeron-Prozessor. Dazu gibt es USB 2.0- und 3.0-Anschlüsse, einen SD-Kartenleser, Stereosound und eine HD-Webcam.

Wandelbarer Bluetooth-Kopfhörer von Teufel

Lautsprecherhersteller Teufel hat mit dem Airy einen neuen Bluetooth-Kopfhörer im Programm. Das Bügelmodell mit Neodyn-Magneten nimmt per Nahfunkstandard NFC Kontakt zu Smartphone, Tablet oder Anlage auf, die Tonübertragung erfolgt per Bluetooth 4.0 nach dem aptx-Verfahren. Bis zu 20 Stunden sollen die eingebauten Batterien den Kopfhörer nach Herstellerangaben am Laufen halten. Für Individualisten gibt es die Ohrpolster und Silikoneinlagen in verschiedenen Farben. Teufels Airy-Kopfhörer kostet rund 150 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen

Kommentare