+
Das neue Bluetooth 5 soll in Zukunft mit Reichweiten von bis zu 200 Metern und viel schnellerer Datenübertragung operieren können. Foto: Franziska Koark

Neues Bluetooth: Funkreichweiten bis 200 Meter

Schneller, weiter, mehr. All das verheißt Bluetooth 5. Die neue Version, die Rund um den Jahreswechsel aktiv werden könnte, soll größere Datenmengen verschicken können und das mit viermal größerer Reichweite als der Vorgänger.

Berlin (dpa/tmn) - Das Branchenkonsortium Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat eine neue Spezifikation der Funktechnik für mehr Reichweite, Geschwindigkeit und Datendurchsatz im Low-Energy-Modus angekündigt.

In der kommenden Version 5 soll sich die maximale Bluetooth-Reichweite von 50 auf 200 Meter erhöhen. Die Geschwindigkeit der Datenübertragung soll sich theoretisch verdoppeln. Zudem wird die Kapazität zum Senden von Daten ohne Verbindungsaufbau (Broadcast) um 800 Prozent vergrößert.

Dadurch lassen sich auch größere Datenmengen wie etwa die Messergebnisse von Sensoren im Smart Home ohne eine stromhungrigere Verbindung verschicken, die erst vom Gerät oder einer App aufgebaut werden muss. Bislang reichte die Broadcast-Übertragungskapazität etwa nur für die Gerätekennung, worüber mit der Hilfe kleiner Sender (Beacons) bereits standortbezogene Anwendungen wie die Gebäudenavigation realisiert werden.

Zuletzt war im September 2015 die Bluetooth-Version 4.2 verabschiedet worden, in der eine schnellere Datenübertragung, ein höherer Datendurchsatz und ein verbesserter Datenschutz umgesetzt wurden. Allerdings findet sich Bluetooth(BT) 4.2 erst in wenigen Flaggschiff-Smartphones. Die Masse der Mobilgeräte kommt noch mit BT 4.0 oder 4.1. Die SIG rechnet mit einer Verabschiedung der Spezifikation für BT 5 zwischen Ende 2016 und Anfang 2017.

Informationen zu Bluetooth 5

Pressemitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bluetooth-Lautsprecher im großen Praxistest: Welcher ist für wen am besten?
Bluetooth-Lautsprecher verbinden sich kabellos mit dem Smartphone, so kann man überall unbeschwert Musik hören. Doch der Markt ist riesig – und die Qualitätsunterschiede …
Bluetooth-Lautsprecher im großen Praxistest: Welcher ist für wen am besten?
Bilder geleakt! Sieht so das neue iPhone 8 aus?
Cupertino - Zeigt ein Leak Bilder vom neuen iPhone 8? Insider-Infos zeigen, an welchen Neuerungen die Apple-Entwickler tüfteln.
Bilder geleakt! Sieht so das neue iPhone 8 aus?
Auf Facebook: Wie jemand mein Gesicht geklaut hat
Plötzlich habe ich einen neuen Namen, einen neuen Beruf - und mag keinen Frozen Yogurt. Wie dreist Identitätsklau auf Facebook betrieben wird - und was Sie tun können.
Auf Facebook: Wie jemand mein Gesicht geklaut hat
Stiftung Warentest: „Blamage“ fürs Samsung Galaxy S8
Berlin - iPhone oder Samsung Galaxy? Das ist für viele User bislang die große Frage. Das nagelneue Galaxy S8 hat sich jetzt aber im Check der Stiftung …
Stiftung Warentest: „Blamage“ fürs Samsung Galaxy S8

Kommentare