„Entdecken“-Knopf

Neues Feature macht Twitter übersichtlicher

Berlin - Wenn Twitter-User das selbe Schlagwort (Hashtag) vergeben, kann das einen Trend auslösen. Die kann man dank einer neuen Funktion jetzt leichter finden.

Der Kurznachrichtendienst Twitter will seinen Nutzern mit einer neuen Funktion zu einem besseren Überblick bei aktuellen Themen verhelfen. Unter dem neuen „Entdecken“-Tab, der nun in der Menü-Leiste zwischen „Startseite“ und „Mitteilungen“ der offiziellen Twitter-App auftaucht, werden in Deutschland Schlagwörter - die sogenannten Hashtags - zu derzeitigen Trends angezeigt.

Am Freitagmorgen waren es zum Beispiel „#ibes“ für das RTL-Dschungelcamp „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ oder „#Schulz“ für den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz. Beim antippen des Hashtags bekommt man die Tweets dazu zu sehen. In den USA sind auch die Nachrichten-Kollektionen „Moments“ mit ihren Multimedia-Inhalten eingebunden.

„Explore“ ist zunächst über Apples iPhone-System iOS verfügbar. In den kommenden Wochen sollen auch Nutzer von Geräten mit dem Google-Betriebssystem Android die neue Funktion nutzen können, wie Twitter in einem Blogeintrag am späten Donnerstag ankündigte.

Twitter kämpfte zuletzt immer wieder gegen rote Zahlen und ein verlangsamtes Wachstum an. Firmenchef Jack Dorsey will das Unternehmen stärker auf aktuelle News und Video-Inhalte ausrichten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mega-Störung bei O2: Tausende Kunden beklagen stundenlangen Totalausfall
Eine deutschlandweite Störung bei O2 legt tausende Handys lahm. Kunden müssen stundenlang ohne Netz auskommen. Mittlerweile hat O2 Stellung bezogen.
Mega-Störung bei O2: Tausende Kunden beklagen stundenlangen Totalausfall
WhatsApp-„Momo“ bei Minecraft aufgetaucht - Microsoft sieht Gefahr für Kinder
Auf WhatsApp hat „Momo“ schon viele Nutzer erschreckt, jetzt ist die Gestalt auch beim beliebten Spiel Minecraft aufgetaucht. Der Entwickler Microsoft will dagegen …
WhatsApp-„Momo“ bei Minecraft aufgetaucht - Microsoft sieht Gefahr für Kinder
Wolkig mit Aussicht auf Daten: Netzwerkfestplatten im Test
Computer, Laptop, Smartphone: Je mehr Geräte man besitzt, desto schwerer wird es, die vielen digitalen Daten zu sichern. Abhilfe schaffen Netzwerkfestplatten, die Fotos, …
Wolkig mit Aussicht auf Daten: Netzwerkfestplatten im Test
KiKA geht mit Mediathek-App an den Start
Auch der ARD/ZDF-Kinderkanal bietet seine Inhalte demnächst in einer App an. Wer sich "Schloss Einstein" und Co. aber auf dem Smartphone anschauen möchte, muss sich noch …
KiKA geht mit Mediathek-App an den Start

Kommentare