Neues Feuer für die Stiftungsfachhochschule

- Ein "alle überragender Fels in der Brandung" - so wurde Michael Pieper, der scheidende Präsident der Katholischen Stiftungsfachhochschule (KSFH) München gewürdigt - kann sein Nachfolger nicht werden. Dazu fehlen Egon Endres schlicht die Körpermaße des spannenlangen Westfalen.

Dass der Bichler andere Vorzüge mitbringt, war den Festgästen natürlich längst bekannt, als Friedrich Kardinal Wetter den langjährigen Dekan des Fachbereichs Soziale Arbeit in Benediktbeuern am Donnerstag in München offiziell zum neuen Präsidenten ernannte. Während der Messe im Kirchlichen Zentrum an der Preysingstraße gab Wetter Endres mit auf den Weg, er solle Feuer sein.

Endres selbst freilich bediente sich solch christlicher Symbolik nicht. Der 46-Jährige widmete sich in seiner Ansprache dem, was er am besten kann, der empirischen Wissenschaft. Sieben Typen von Präsidenten gebe es: Den "klassischen", eine Identifikationsfigur, den "gelben Engel", einen Nothelfer und Ansprechpartner, den "Politiker", der Netzwerke knüpft und Beziehungen spielen lässt, den "Feldherrn", der sein Flaggschiff verteidigt, den "Medienprofi", der ein Image verkauft, den "Manager", der nach Effizienz trachtet, und den "Konfliktschlichter", der auch mal die Luft rauslässt. "Von allem werde ich ein bisschen sein müssen."

Eine Hochschule mit zwei Standorten zu leiten und sie dann auch noch als einer der Vorreiter in Bayern komplett von Diplom- auf Bachelor- und Master-Studiengänge umzustellen, während ein neuer, Bildung und Erziehung im Kindesalter, schon in Planung ist - das rückt einen schon an den Rand der Heiligmäßigkeit, sagte Friedrich Rothenpieler vom bayerischen Wissenschaftsministerium. "Sie hinterlassen Ihrem Nachfolger ein gut bestelltes Haus."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
Auf der Suche nach einem neuen Planeten für die Menschheit erleben Spieler in "Genesis Alpha One" abwechslungsreiche Abenteuer. Das an sich bekannte Szenario wird als …
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport, die Kanzlerin …
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität
Ein Highlight der Gamescom kommt vom isländischen Entwickler CCP Games und bringt virtuelle Realität und Sport zusammen. Bei "Sparc", einer absurden Mischung aus Tennis, …
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität

Kommentare