+
Mit dem neuen iOS 10.2. behebt Apple nicht nur Sicherheitsmängel, sondern liefert auch mehr Funktionen etwa für Apple Music und iMessage. Foto: Andrea Warnecke

Update empfohlen

Neues iOS 10.2: Mehr Funktionen und weniger Sicherheitslecks

Es gibt mehr Emojis und neue Effekte für iMessage - und vor allem werden zahlreiche Sicherheitslücken gestopft: Apples neues iOS 10.2 ist da. Sicherheitsexperten raten zur zügigen Installation.

Berlin (dpa/tmn) - Apple hat eine neue iOS-Version für iPhones, iPads und den iPod touch veröffentlicht. iOS 10.2 bietet Verbesserungen im Detail und rund 100 neue Emojis. Außerdem schließt es einige teils kritische Sicherheitslücken.

Anwender sollten das Update schnell installieren, empfiehlt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Hier die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

Sicherheit: iOS 10.2 schließt einige Sicherheitslücken. Darunter ist ein Problem mit manipulierten Sicherheitszertifikaten. Diese können zum Beispiel über die Mail-App oder den Browser Safari ausgeliefert werden. Wie "heise online" berichtet, werden außerdem Wege geschlossen, wie trotz Passwortsperre ein unbefugter Zugriff auf Fotos oder Kontakte möglich ist. Ebenfalls Geschichte sein soll ein Problem mit manipulierten Videos: Sie sollen nun nicht mehr Smartphones und Tablets beim Abspielen lahmlegen.

Detailverbesserungen: Songs in Apple Music können nun wieder mit Sternbewertungen versehen werden, die Fotos-App kann sich gewählte Einstellungen jetzt merken. Für Nutzer von iMessage gibt es neue Hintergrundeffekte, und auch Bluetooth-Verbindungen sollen nach dem Update stabiler laufen. Neu sind auch 100 frische Emojis - unter anderem zu Berufen, Tieren oder Speisen.

Installation: Der kürzeste Weg zu iOS 10.2 führt über die Einstellungen und dort die Punkte "Allgemein" und "Softwareupdate". Alternativ kann das Update über die Synchronisationssoftware iTunes installiert werden, nachdem das Telefon per Kabel mit dem Computer verbunden wurde. iOS 10.2 ist ab dem iPhone 5, dem iPad 4 und dem iPod touch der sechsten Generation verfügbar.

Support-Dokument zu iOS 10.2

Bericht von heise online

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Erst vor kurzem hat Whatsapp die Weiterleitungen überarbeitet. Nun gibt es weitere Neuerungen. Pro Sendevorgang lassen sich Nachrichten nur noch an 20 Empfänger …
Kampf gegen "Fake News" - Neuerungen bei Whatsapp
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Bisher war die Einrichtung eines Accounts für die Nutzung des smarten Lautsprechers von Sonos nicht notwendig. Das soll sich schon bald ändern. Die ersten Nutzer wurden …
Sonos-Lautsprecher bald nur noch mit Konto nutzbar
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Beim Wechsel des Festnetzanbieters fallen oft Gebühren für die Mitnahme der Rufnummer an. Sind diese zu hoch, können Verbraucher Beschwerde einlegen.
Zu hohe Gebühren bei Nummernmitnahme im Festnetz anfechten
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite

Kommentare