+
Apple-Konzernchef Steve Jobs zeigt das neue iPhone

Neues iPhone zwingt Telekom-Server in die Knie

Bonn -  Die Markteinführung des neuen iPhones von Apple hat am Dienstag die Server der Deutschen Telekom zeitweise in die Knie gezwungen.

Lesen Sie auch: Das kann das neue Apple-Handy

Auf der Internetseite der Mobilfunksparte gab es am Vormittag eine Fehlermeldung, später arbeitete der Server nur sehr langsam. Die Telekom teilte mit, es habe einen Ansturm auf die Seite für das iPhone 4 gegeben, der zehnmal so groß wie beim Vorgängermodell 3GS im vergangenen Jahr gewesen sei.

Die Telekom nimmt seit Dienstag Vorbestellungen für das neue Telefon entgegen. Erster Auslieferungstag ist der 24. Juni. Das neue Gerät wurde in der vergangenen Woche von Apple-Chef Steve Jobs in San Francisco vorgestellt. Es bietet unter anderem Videokonferenzen mit anderen iPhone-Besitzern und ein extrem hochauflösendes Display.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Gamern beim Spielen zusehen - das ist für Millionen Deutsche interessant. Eine Umfrage beweist sogar, dass es immer mehr Nutzer gibt.
Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internetnutzer immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet. Was steckt dahinter und was können Sie dagegen …
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Ohne iOS 11 kein Pokemon Go: Das sollten Spieler wissen. Bis Ende Februar müssen sie sich auf die neuen Geräte-Voraussetzungen eingestellt haben.
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung
Das Cubieboard 6 ist im Handel. Die neue Version des Bastelcomputers ist leistungsstärker als sein Vorgänger. Erstmals dabei sind WLAN und Bluetooth als drahtlose …
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung

Kommentare