+
Apple-Konzernchef Steve Jobs zeigt das neue iPhone

Neues iPhone zwingt Telekom-Server in die Knie

Bonn -  Die Markteinführung des neuen iPhones von Apple hat am Dienstag die Server der Deutschen Telekom zeitweise in die Knie gezwungen.

Lesen Sie auch: Das kann das neue Apple-Handy

Auf der Internetseite der Mobilfunksparte gab es am Vormittag eine Fehlermeldung, später arbeitete der Server nur sehr langsam. Die Telekom teilte mit, es habe einen Ansturm auf die Seite für das iPhone 4 gegeben, der zehnmal so groß wie beim Vorgängermodell 3GS im vergangenen Jahr gewesen sei.

Die Telekom nimmt seit Dienstag Vorbestellungen für das neue Telefon entgegen. Erster Auslieferungstag ist der 24. Juni. Das neue Gerät wurde in der vergangenen Woche von Apple-Chef Steve Jobs in San Francisco vorgestellt. Es bietet unter anderem Videokonferenzen mit anderen iPhone-Besitzern und ein extrem hochauflösendes Display.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare