+
So sieht das neue Google-Logo aus. Foto: Google

Auch bei App-Buttons geändert

Neues Logo für Google

Mountain View - Das Google-Logo ist weltbekannt. Da fällt jede Veränderung sofort auf. So wie jetzt das neue Design des Schriftzugs. Der wurde dem Unternehmen nach an die Nutzung von Handys und Smartwatches angepasst.

Google gibt sich ein neues Logo mit schlichteren Buchstaben. Das ist eine der stärksten Veränderungen des Schriftzugs seit dem Start vor 17 Jahren.

Das neue Logo sei eine Reaktion darauf, dass Google-Dienste inzwischen auf einer Vielzahl von Geräten genutzt würden und auch auf kleinen Bildschirmen von Handys oder Computer-Uhren gut dargestellt werden müssen, erläuterte der Konzern in einem Blogeintrag.

Auch das kleine Symbol - etwa für App-Buttons - ändert sich. Statt eines kleinen "g" auf blauem Hintergrund ist es künftig ein großes "G" in den vier Google-Farben Rot, Gelb, Grün und Blau.

Blogeintrag von Google (eng.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sony kündigt neuen Sensor für schärfere Smartphone-Photos an
Noch schärfere Fotos mit dem Handy: Sony will im September die ersten Muster eines neuen Bildsensors mit 48 Megapixel auf den Markt bringen. Erste Smartphones damit …
Sony kündigt neuen Sensor für schärfere Smartphone-Photos an
Niantic geht gegen Betrüger in "Pokémon Go" vor
Falscher Standort und unautorisierte Apps: Wer beim "Pokémon Go"-Spielen mogelt, wird künftig bestraft. Im schlimmsten Fall droht die komplette Sperrung des Nutzerkontos.
Niantic geht gegen Betrüger in "Pokémon Go" vor
Betrug mit gefälschter Microsoft-Sicherheitswarnung
Microsoft-User müssen sich vor Betrügern in Acht nehmen. Diese versuchen Verbraucher durch einen üblen Trick mit einer gefakten Fernwartungssoftware abzuzocken. Wie kann …
Betrug mit gefälschter Microsoft-Sicherheitswarnung
Betrüger verschicken E-Mails im Namen von 1&1
Mit immer neuen Tricks versuchen Betrüger im Internet, an Nutzerdaten zu kommen. Derzeit sollen 1&1-Kunden hinters Licht geführt werden. Wie sich Verbraucher schützen …
Betrüger verschicken E-Mails im Namen von 1&1

Kommentare