Zwischenfall in London - Polizei evakuiert Bahnhof Oxford Circus

Zwischenfall in London - Polizei evakuiert Bahnhof Oxford Circus
+
Aufgefrischt: Apples neues Betriebssystem OS X 10.11 heißt El Capitan. Foto: Apple

Neues Mac OS X El Capitan bringt mehr Funktionen

Yosemite wird von El Capitan abgelöst. Das neue Mac OS X bringt zahlreiche neue Funktionen und mehr Leistung mit. Die Spotlight-Suche versteht nun auch ausformulierte Fragen.

Berlin (dpa/tmn) - Frische Software für MacBook und Co: Mit El Capitan bringt Apple eine neue Version seines Betriebssystems Mac OS X. Das für Mittwoch (30. September) angekündigte Update liefert unter anderem eine Leistungssteigerung, neue Wischgesten und einige frische Funktionen.

Die Neuigkeiten im Überblick:

Bedienung: Mission Control erlaubt nun einen besseren Überblick über geöffnete Programm und Fenster, per Mausklick können direkt neue Spaces (virtuelle Bildschirme) erstellt werden. Split View ist eine neue Funktion, die zwei Programme oder Fenster in gleicher Größe nebeneinander auf dem gesamten Bildschirm anordnet. So kann ohne dauernden Wechsel in beiden Programmen gearbeitet werden.

Spotlight: Die intelligente Suche versteht nun auch komplexe Eingaben oder Fragen. Etwa: "Zeige mir die E-Mail von Anne im April" oder "Die Präsentation, an der ich gestern gearbeitet habe".

Apple-Programme: Safari kann nun geöffnete Webseiten aktiv halten, außerdem gibt es eine Stummschaltefunktion für einzelne Tabs. Der E-Mail-Client Mail erkennt nun Daten oder Kontakte in Nachrichten und macht Vorschläge für Kalender- oder Adressbucheinträge. Die Foto-App kann nun endlich Geodaten in Bildern bearbeiten und mehrere Bildbeschreibungen auf einmal verändern. In der komplett überarbeiteten Notizen-App können nun Fotos, PDF-Dokumente, Videos und andere Dateien integriert und Inhalte aus anderen Apps per Teilen-Funktion übernommen werden.

Leistung: Apple verspricht schneller geöffnete Apps und mehr Grafikleistung. Auch Spiele und anspruchsvolle Anwendungen sollen flüssiger laufen. Getestet wurde das allerdings mit einem recht aktuellen System. Aussagen über Leistungssteigerungen oder Einbußen auf älteren Rechnern gibt es nicht.

El Capitan wird über den Mac App Store installiert. Laut Apple läuft es auf alles Macs, die ab 2009 auf den Markt gebracht wurden. Außerdem auf einigen leistungsstärkeren Modellen der Jahre 2007 und 2008.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare